Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Mammographie-Screening: Häufige falschpositive Befunde vor der Menopause, 18.10.2011  

Studie in Annals of Internal Medicine (1) - Mammographie-Screening erst mit dem 50. Lebensjahr, wie in Deutschland, eher empfehlenswert ?
"Fast zwei Drittel aller Frauen, die im Alter von 40 Jahren mit einem jährlichen Mammographie-Screening beginnen, müssen in den ersten zehn Jahren mit einem falschpositiven Befund rechnen. Bei 7 Prozent kommt es irgendwann zu einer unnötigen Biopsie..."Mehr im Ärzteblatt...(Quelle: rme/aerzteblatt.de)
Schlüsselwörter:,Mammographie-Screening, falschpositiv, Befund, brustkrebs, mammakarzinom, therapie, unnötige biopsie, Menopause, chemotherapie, operation, mastektomie, brustentfernung, infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013