Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Schwangerschaft: Hypertonie, aber auch ACE-Hemmer&Co. steigern Risiko von Fehlbildungen, 19.10.2011  

ACE-Hemmer in der Schwangerschaft kontraindiziert
"Nicht nur die als teratogen eingestuften ACE-Hemmer, auch andere Antihypertensiva sowie eine unbehandelte Hypertonie waren in einer retrospektiven Kohortenstudie im Britischen Ärzteblatt (1) mit einer erhöhten Rate von Fehlbildungen assoziiert..."

Mehr im Ärzteblatt...

(Quelle: rme/aerzteblatt.de)

Schlüsselwörter:, teratogen, kontraindikation, Schwangerschaft, fehlbildung, Angiotensin-II-Rezeptorblocker, AT-Hemmer, Angiotensin-Rezeptor-Blocker, ARB, Proteinurie, Niere, Dialyse, Nierenschaden, Antihypertonika, Telmisartan, Niereninsuffienz, bluthochdruck, Kombinationstherapie, micardis, Ramipril, nierenfunktionsverschlechterung, Delix, ACE-Hemmer, Delix, Ramipril, Herzversagen, Herzinsuffizienz, Valsartan, Diovan, Provas, AT-Blocker, ACE-Hemmer, Hypertonie, Bluthochdruck, Blutdruck, khk, Risiko von Fehlbildungen, infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013