Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Bandscheibenprolaps: Lumbale Diskektomie bei anhaltenden Symptomen? 2011

Dauer der Schmerzen zeigt nicht an, ob eine Operation Besserung bringen würde.  

Die Symptome und Schmerzen vieler Patienten mit Bandscheibenprolaps im LWS-Bereich bessern sich im Verlauf der Zeit, sodass eine Operation oft nicht notwendig wird. Aber was tun, wenn die Schmerzen sogar länger als 6 Monate anhalten, würde dann eine Operation helfen? Genau diese Fragestellung untersuchte eine aktuelle Studie (1), die die Daten der früheren SPORT-Studie (2) analysierte.

Ausführlichere Daten der aktuellen Studie (1): 

Symptomdauer bei Bandscheibenprolaps im LWS-Bereich: Einfluss auf Therapieresultate. Eine Analyse des Spine Patient Outcomes Research Trial (SPORT)

HINTERGRUND: Ziel dieser Studie ist zu erforschen, ob die Symptomdauer das Outcome nach Therapie eines lumbaren Bandscheibenprolapses beeinflusst.

 

METHODEN: Patienten die dem Spine Patient Outcomes Research Trial (SPORT) zur Behandlung lumbarer Bandscheibenvorfälle beitraten wurden in dieser Studie analysiert. Randomisierte und Beobachtungs-Kohorten wurden kombiniert. Es wurden Patienten die Symptome für 6 Monate oder weniger (n=927) zeigten mit Patienten die länger als 6 Monate (n=265) symptomatisch waren miteinander verglichen. Primäre und sekundäre Outcomes wurden anhand des Ausgangspunktes und einem regulären Follow-up im Intervall von bis zu 4 Jahren gemessen. Das Therapieergebnis jeden Outcomes wurde bei jedem Follow-up beider Gruppen evaluiert.

 

ERGEBNISSE: Bei jedem Follow-up Intervall war das primäre Outcome signifikant schlechter bei Patienten die Symptome für länger als 6 Monate vor Therapiebeginn erlebten, egal ob die Therapie operativ oder konservativ war. Beim Vergleich der Werte des 4-Jahres-Follow-up mit Werten des Ausgangspunktes, zeigten Patienten der operativen Therapiegruppe mit einer Symptomdauer von 6 Monaten oder weniger einen grösseren Anstieg an körperlichen Schmerzen im SF-36 Test (mittlere Veränderung, 48.3 im Vergleich mit 41.9; p<0.001), einen grösseren Anstieg der physischen Funktionalität beim SF-36 (mittlere Veränderung, 47.7 im Vergleich mit 41.2; p<0.001) und einen besseren Oswestry Behinderungsscore (mittlere Veränderung, -41.1 im Vergleich mit –34.6; p<0.001) als die Gruppe mit einer Symptomdauer von mehr als 6 Monaten (mit höheren Scores die weniger starke Symptome beim SF-36 Test und schwerere Symptome beim Oswestry Behinderungsindex zeigten). Beim Vergleich der Ergebnisse des 4-Jahres-Follow-ups mit den Ausgangswerten zeigten Patienten der konservativen Therapiegruppe mit einer Symptomdauer von 6 Monaten oder weniger einen grösseren Anstieg an körperlichen Schmerzen im SF-36 Test (mittlere Veränderung, 31.8 im Vergleich mit 21.4; p<0.001), ein grösseren Anstieg der physischen Funktionalität im SF-36 (mittlere Veränderung, 29.5 im Vergleich mit 22.6; p=0.015), und einen geringeren Punktewert im Oswestry Behinderungsscore (mittlere Veränderung, -24.9 im Vergleich mit –18.5; p=0.006) im Vergleich mit Patienten mit Symptomen von länger als 6 Monaten. Es wurde kein signifikanter Unterschied im Therapieerfolg zwischen beiden Gruppen in Bezug auf die Symptomdauer gefunden.

 

ZUSAMMENFASSUNG: Eine längere Dauer der Symptome ausgelöst durch lumbare Bandscheibenvorfälle geht mit schlechteren Outcomes bei operativer oder konservativer Therapie einher. Ein relativ besseres Outcome bei operativer Therapie im Vergleich zur konservativen Therapie war nicht abhängig von der Dauer der Symptome.

  1. Rihn JA et al. Duration of symptoms resulting from lumbar disc herniation: Effect on treatment outcomes. Analysis of the Spine Patient Outcomes Research Trial (SPORT). J Bone Joint Surg Am 2011 Oct 19; 93:1906.
  2. US-Studie: Besserung der bandscheibenbedingten Ischialgie-Schmerzen auch ohne Operation, 22. November 2006
Schlüsselwörter: Symptomdauer, schmerz, Bandscheibenprolaps, LWS-Bereich, Bandscheibenvorfall, Diskusprolaps, Bandscheiben-Operation, Diskus, symptome, Rückenschmerzen, Bandscheibe, Neuralgien, dauer, Laminektomie und Diskotomie, lumbalgie, sport, anhaltende schmerzen, bandscheiben-op, infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013