Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Cholesterin und nicht-kardiovaskuläre Mortalität bei älteren Menschen, 2011

Eine aktuelle Studie (1) zeigte, dass Serum-Cholesterin möglicherweise keine Auswirkung auf die Mortalität bei älteren Menschen (>65 Jahre) hat. Bei gesunden alten Menschen waren erhöhte Cholesterin-Werte sogar mit niedrigerer nicht-kardiovaskulärer Mortalität assoziiert.

Frühere Studien (2) hatten gezeigt, dass hohe Cholesterin-Werte bei älteren Menschen nicht prädiktiv für kardiovaskuläre Mortaltiät sind, anders gesagt sie haben keinen Vorhersage-Wert für Herz- oder Hirninfarkt.

Eine aktuelle Studie (1) ging erneut dieser Frage nach, Mediziner aus Niederlanden untersuchten die Daten von 5750 Personen (mittleres Alter 69 Jahre). Die Werte für Gesamt-Cholesterin, HDL und HDL-Werte zu Beginn gemessen, und die Patienten für insgesamt 13,9 Jahre beobachtet.

Die Ergebnisse zeigten, das hohes Gesamt-Cholesterin bei Menschen > 65 Jahre mit einer geringeren nicht-kardiovaskulären Mortalität und vor allem mit einer niedrigeren Krebs-Mortalität verknüpft war. Des Weiteren wurde keine Assoziation zwischen hohen Cholesterin-Werten und kardiovaskulärer Mortalität bei Menschen zwischen 55 und 84 Jahren festgestellt. Bei Menschen > 85 Jahre waren hohe Cholesterin-Werte sogar für niedrige kardiovaskuläre Mortalität prädiktiv.

Fazit: Die Mediziner ziehen die Schlussfolgerung, dass hohe Gesamt-Cholesterin-Werte bei älteren Menschen mit einer geringen nicht-kardiovaskulären Mortalität assoziiert waren.

Anscheinend je älter die Menschen werden, desto weniger eignen sich Cholesterin-Werte als Risikofaktor für kardiovaskuläre Krankheiten. In der aktuellen Studie lag diese Grenze bei 55 Jahren. Für die tägliche Praxis kann man durchaus den Fazit ziehen, dass Cholesterinsenker bei älteren Menschen mit ansonsten geringem Risiko für kardiovaskuläre Krankheiten (wie KHK, Schlaganfall usw.) UNNÖTIG sind.

  1. Newson RS et al. Association between serum cholesterol and noncardiovascular mortality in older age. J Am Geriatr Soc 2011 Oct; 59:1779
  2. Krumholz HM et al. Lack of association between cholesterol and coronary heart disease mortality and morbidity and all-cause mortality in persons older than 70 years. JAMA 1994 Nov 2 272 1335-1340
Schlüsselwörter: Cholesterin, nicht-kardiale mortalität, Entzündung, Choleseterinsenker, KHK, Herzinfarkt, Statine, Rosuvastatin, HDL, LDL, Crestor, Myopathie, nicht-kardiovaskuläre sterblichkeit, Muskelschmerzen, Statin, C-reaktives Protein, CRP, alter, alte Patienten,  infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013