Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

KHK: Hochdosis-Statintherapie vekleinert Koronarplaques - Atorvastatin (Sortis®) oder Rosuvastatin (Crestor®) gleich effektiv, 16.11.2011 

Obwohl Rosuvastatin (Crestor) den LDL-Cholesterinwert etwas stärker senkt, war der Rückgang der Atheroma bei beiden Medikamenten ähnlich - Rückgang der Plaques bedeutet jedoch nicht, dass es automatisch weniger zu kardiovaskulären Komplikationen (wie Herzinfarkt) kommt.
"Eine hochdosierte Statintherapie kann die Koronarsklerose stabilisieren. In einer Vergleichsstudie zweier Statine im New England Journal of Medicine (2011; doi: 10.1056/NEJMoa1110874) kam es sogar zu einem Rückgang der „Atherom-Last", wobei beide Statine – sicher zur Enttäuschung des Sponsors und Herstellers eines der beiden Medikamente – ungefähr die gleiche Wirkung erzielten..."

Mehr im Ärzteblatt...

(Quelle: rme/aerzteblatt.de)

Schlüsselwörter:KHK, hochdosierte Statintherapie, hochdosis, Atorvastatin, Sortis, Lipidsenker, Cholesterinsenker, KHK, Herzinfarkt, Statine, Rosuvastatin, Crestor, Myopathie, mortalität, herzinsuffienz, herzversagen, Muskelschmerzen, Statin, Cholesterin, Fettstoffwechselstörung, herzinfarkt, atherom-last, dosis hoch dosieren, myopathie, muskeln, ck-erhöhung, myositis,infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013