Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Asthma bei Kindern - gastroösophagealer Reflux: Mehr Schaden als Nutzen durch PPI, 25.01.2012 

PPI-Einsatz bei pädiatrischen Patienten nur bei begründeter Indikation
"Obwohl bei vielen Patienten mit Asthma bronchiale ein gastroösophagealer Reflux nachweisbar ist, leistet die Therapie mit Protonenpumpeninhibitoren (PPI) keinen Beitrag zur Therapie. In einer randomisierten klinischen Studie an pädiatrischen Patienten im US-amerikanischen Ärzteblatt (JAMA 2012;307: 373-381) kam es sogar zu einer Zunahme der Atemwegssymptome. Auch das Knochenbruchrisiko könnte steigen.."
Mehr im Ärzteblatt...
(Quelle: rme/aerzteblatt.de)
Schlüsselwörter: Protonenpumpenhemmer, omeprazol, pantoprazol, Asthma bei Kinder, bronchitis, jugendliche, sodbrennen, - gastroösophagealer Reflux: Mehr Schaden als Nutzen durch PPI, Protonenpumpeninhibitoren, Pädiatrisches Asthma, fraktur-risiko, osteoporose, knochen-schwund, frakturrisiko, lansoprazol,infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013