Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Der Progesteronrezeptormodulator Ulipristal: „Pille danach" EllaOne verkleinert Uterusmyome, 02.02.2012

"Der Progesteronrezeptormodulator Ulipristal, der auch als Notfallkontrazeptivum wirkt, hat in zwei Studien im New England Journal of Medicine (2012; 366: 409-420 und 421-432) die Blutungen bei Patientinnen mit Uterusmyomen deutlich vermindert. Nach einer positiven Einschätzung durch den Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMO) der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) ist mit einer baldigen Einführung zu rechnen – allerdings nur zur präoperativen Therapie...."Mehr im Ärzteblatt...
(Quelle: rme/aerzteblatt.de)
Schlüsselwörter:myome, Progesteronrezeptormodulator Ulipristal, ulipristal, Empfängnis-verhütungsmittel, EllaOne, Pille für noch länger danach, blutungen, gebärmutter, Notfall-kontrazeptivum Uterusmyome, tumor, genitaltumor, Notfall-Empfängnisverhütungsmittel, pille danach, schwangerschaft, frühabtreibung, verhütung, frau, kondom, abtreibung, sex, kinder ,jugendliche, mädchen, ungeschützer geschlechtsverkehr, Ulipristalacetat, Notfallkontrazeptivum ,infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013