Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Herzinsuffizienz: ASS und Warfarin (~Marcumar) zur Schlaganfall-Prophylaxe gleichwertig, 06.02.2012 

Bei vielen Patienten ist Herzinsuffienz oft die Folge von Herzinfarkt, ASS wird bei diesen Patienten sowieso oft zur Sekundärprophylaxe nach Herzinfarkt gegeben
"Bei Patienten mit eingeschränkter systolischer Pumpfunktion und im Sinusrhythmus bleibt Acetylsalicylsäure (ASS 325 mg/d) vermutlich das Mittel der Wahl zur Prophylaxe von Schlaganfällen. Eine orale Antikoagulation mit Warfarin (INR 2,5-3) senkte in einer doppelblinden Vergleichsstudie erst nach vier Jahren die Rate der Schlaganfälle – allerdings um den Preis einer erhöhten Zahl von schweren Blutungen..."Mehr im Ärzteblatt...
(Quelle: rme/aerzteblatt.de)
Schlüsselwörter:ASS, Warfarin, Schlaganfall-Prävention, primärprävention, Antikoagulation nach Herzinfarkt, Warfarin, Marcumar, ASS, Aspirin, Antikoagulanzien, Thrombozytenaggregationshemmer, INR-Monitoring, Myokardinfarkt, ASS-Prophylaxe, Sekundär-Prävention, Vorsorge, Prophylaxe ,infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013