Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Meta-Analyse: PCI mit Stent bei stabiler Angina pectoris ohne Vorteile, 28.02.2012 

"Die perkutane koronare Intervention (PCI) mit Stent-Implantation bietet bei der stabilen koronaren Herzkrankheit (KHK) keine Vorteile gegenüber einer alleinigen konsequenten medikamentösen Therapie. Zu diesem Ergebnis kommt eine Meta-Analyse in den Archives of Internal Medicine (2012; 172: 312-319), die damit eine weit verbreitete Praxis infrage stellt..."Mehr im Ärzteblatt...
(Quelle: rme/aerzteblatt.de)

Schlüsselwörter: KHK, PCI mit Stent, stabile Angina pectoris, Herzinfarkt, Drug-Eluting Stents for In-Stent Restenosis, Studie, Restenose, PCI, PTCA, Katheter-Untersuchung, Ballondilatation und Revaskularisierung, Medikamenten-Stent, Re-Stenose, Stents, Intracoronary Stenting and Angiographic Results, überleben, mortalität, infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013