Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Intravenöse Eisengabe bei Patienten mit chronischer Herzinsuffienz und Eisenmangel, 2012

Die aktuelle Studie FAIR-HF (1) ging der Frage nach, wie wirksam eine intravenöse Eisen-Therapie bei Patientengruppe mit chronischer Herzinsuffienz (CHF) und Eisenmangel ist.

Besserung der Lebensqualität ist bei Patienten mit chronischer Herzinsuffienz (CHF) ein wichtiges Therapieziel, sie leiden oft unter Ermüdung und Belastungsdyspnoe. Eisenmangel aufgrund der gestörten Eisen-Hömostase (Medknowledge-Anmerkung: Schlechte Eisenresorption im Darm aufgrund der Stauung?) kann zur Verschlechterung des körperlichen Zustandes der CHF-Patienten beitragen.

In der aktuellen Studie wurden 459 Patienten mit reduzierter linkventrikulärer Ejection-Fraction (EF) und Eisenmangel (mit oder ohne Anämie) entweder für intravenöse Eisentherapie oder Placebo randomisiert. Die Patienten in der Eisentherapie-Gruppe erhielten wöchentlich intravenös Eisen (Ferric carboxymaltose), bis Eisenmangel korrigiert wurde.

Die Patienten wurden 24 Wochen lang beobachtet. In der Eisentherapie-Gruppe kam es nach 24 Wochen im Vergleich zur Placebo-Gruppe zu einer signifikanten Besserung der Mobilität  (P= 0.004), Selbstversorgung (P< 0.001), Schmerzen/Unwohlsein (P= 0.006), Ängste/Depression (P= 0.012), und Alltagsaktivitäten (P= 0.035). Die Effekte setzten bereits in der 4-Woche ein.

Fazit: Die Gesundheitsbezogene Lebensqualität hat sich bei Patienten mit chronischer Herzinsuffienz (CHF) und Eisenmangel unter intravenöser Eisentherapie nach 4 Wochen signifikant verbessert. Die positiven Effekte waren unabhängig vom Anämie-Status.

  1. Josep Comin-Colet et al: The effect of intravenous ferric carboxymaltose on health-related quality of life in patients with chronic heart failure and iron deficiency: a subanalysis of the FAIR-HF study. Eur Heart J (2012) doi: 10.1093/eurheartj/ehr504
Schlüsselwörter: intravenös eisen-gabe, eisenmangel, Eisenmangelanämie, Ferritin, herzinfarkt, chronischer Herzinsuffienz, herzversagen, transferrin, ferrosanol, intravenöse eisengabe, Eisentabletten, infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013