Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Effekte von Schulschließung auf die Verbreitung von Grippepandemie, 2012

Wie die Erfahrungen von der Grippepandemie in Alberta/Kanada zeigen, limitiert das Schließen von Schulen sehr wirksam die Übertragung von Influenza-Pandemie.

Ausführlichere Daten der aktuellen Studie (1): 

Effekte von Schulschließung auf die Inzidenz von Grippepandemie in Alberta, Kanada.

HINTERGRUND:

Kontrolle von Grippepandemie durch soziale Distanzierungsmaßnahmen, wie z.B. die Schließung von Schulen, ist ein kontroverser Aspekt bei der Pandemie-Planung.            Allerdings wurden die Untersuchungen bezüglich des  Ausmaßes, in welchem diese Maßnahmen tatsächlich die Progression einer Pandemie beeinflussen, limitiert.

ZIELSETZUNG:

Ziel war es, die Korrelationen zwischen der Inzidenz der H1N1 (pH1N1)- Grippepandemie in Alberta, Kanada, 2009, und Schulschließungen oder Wetterveränderungen zu untersuchen und die Effekte von Schulschließung und Wetterveränderungen auf pH1N1-Übertragung abzuschätzen.

STUDIENDESIGN:

Mathematische Übertragungs-Modelle wurden an Daten angepasst, die das Aktivitätsmuster von bestätigten pH1N1-Fällen mit den Schulkalendern und der Wetterlage verglichen.

SETTING:

Alberta, Kanada, vom 19 April 2009 bis 2 Januar 2010.

DATENQUELLEN:

2009 virologische Test-Ergebnisse, 2006 demographische Daten, 2009 Tages-Temperatur und Daten über die Luftfeuchtigkeit,2009 Schulkalender.

MESSWERTE:

Alters-spezifische tägliche Zählungen von positiven pH1N1-Ergebnissen von der kompletten Datenbank von 35510 Proben, die dem „Alberta Provincial Laboratory for Public Health“ zwischen dem 19.April 2009 und 2. Januar 2010 vorgelegt wurden, um virologische Tests durchzuführen.

ERGEBNISSE:

Das Ende und der Wiederbeginn von Schuljahren hatten einen großen Effekt auf die Abschwächung der ersten Welle und den Start der zweiten Welle von Grippepandemie-Fällen. Mathematische Modelle suggerierten, dass die Schließung von Schulen die Übertragung unter Kindern im Schulalter um mehr als 50% reduzierte und dass dies ein Schlüsselfaktor bei der Unterbrechung der Übertragung war. Die Modelle zeigten auch, dass saisonale Wetterveränderungen einen signifikanten Einfluss auf das zeitliche Muster der Epidemie hatten.

EINSCHRÄNKUNGEN:

Die Daten repräsentieren wahrscheinlich eine kleine Probe aller viraler Infektionen. Die mathematischen Modelle erstellen vereinfachende Hypothesen, um Simulationen und Analyse durchführbar zu machen.

FAZIT:

Die Analyse von Daten von uneingeschränkten virologischen Tests während einer Influenza-Pandemie liefert überwältigende Evidenz dass das Schließen von Schulen dramatische Effekte auf die Übertragung von pandemischer Influenza haben kann. Schulschließung scheint eine effektive Strategie zu sein, um die Verbreitung von pandemischer Influenza in Ländern mit sozialen Kontakt-Netzwerken ähnlich zu denen in Kanada zu verlangsamen.

  1. Earn DJD et al. Effects of school closure on incidence of pandemic influenza in Alberta, Canada. Ann Intern Med 2012 Feb 7; 156:173
Schlüsselwörter: schule, kinder, infektion-übertragung, ansteckung, schulen schließen, schulfrei, epidemie, grippe, influenza, vogelgrippe, hygiene, pandemie, maßnahme, Effekte, Schulschließung, Inzidenz, Grippepandemie, dämmen, verbreitung stoppen, übertragen, infizieren, infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013