Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Anpassen der Statindosis: Voraussage-Wert der Cholesterin-Fraktionen - Sind LDL-Cholesterin, Non-HDL-Cholesterin* und Apolipoprotein B zur Einschätzung des kardiovaskulären Risikos geeignet? 2012

Non-HDL-Cholesterin (Gesamt-Cholesterin minus HDL-Cholesterin) ist der bessere Prädiktor für Herzinfarkt-Risiko.

Ausführlichere Daten der aktuellen Studie (1): 

Patienten unter Statintherapie: Sind LDL-Cholesterin, Non-HDL-Cholesterin* und Apolipoprotein B zur Einschätzung des kardiovaskulären Risikos geeignet?

 

(*Gesamt-Cholesterin minus HDL-Cholesterin)

 

Apolipoproteine sind Eiweißstoffe, die benötigt werden um wasserunlösliches Fett im Blut zu transportieren. Das Apolipoprotein B findet sich besonders in den LDL, also den Lipoproteinen mit niedriger Dichte (low densitiy lipoprotein = LDL) und gilt bei erhöhten Werten wie der LDL-Cholesterin-Wert im Blut als Risikofaktor für Arterienverkalkung besonders der Herzkranzgefäße.    

 

Die Zusammenhänge zwischen low-density lipoprotein (LDL-) Cholesterin, non-high density lipoprotein (HDL-) Cholesterin und Apolipoprotein B-Werten und dem Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse bei Patienten unter Statintherapie wurden bisher noch nicht zuverlässig belegt. Das Ziel einer Studie, die im „Journal of the American Medical Association“ erschien, war die Bestimmung der relativen Stärke des Zusammenhangs zwischen LDL-Cholesterin, Non-HDL-Cholesterin und Apolipoprotein B mit dem kardiovaskulären Risiko bei Patienten unter Statintherapie. Es wurde eine Metaanalyse individueller Patientendaten aus kontrollierten randomisierten Statin-Studien, im Rahmen derer die konventionellen Lipidwerte und Apolipoproteine zu Studienbeginn und nach einem Jahr Nachbeobachtungszeit bestimmt worden waren, durchgeführt. Individuelle Daten konnten von 62 154 Patienten, die zwischen 1994 und 2008 in 8 Studien eingeschrieben waren, angefordert werden. Bestimmt wurden die Hazard Ratios (HR) und korrespondierenden 95%- Konfidenzintervalle für das Risiko eines ernsthaften kardiovaskulären Ereignisses, angepasst an etablierte Risikofaktoren, für den Anstieg von LDL-Cholesterin, Non-HDL-Cholesterin und Apolipoprotein B um 1 Standardabweichung (1 SD).

 

Ergebnisse:

Während der Nachbeobachtungszeit traten bei 38 153 Patienten unter Statintherapie 158 tödliche Myokardinfarkte, 1678 nicht tödliche Myokardinfarkte, 615 andere tödlich verlaufende Koronarereignisse, 2806 Klinikeinweisungen wegen instabiler Angina pectoris  und 1029 tödliche bzw. nicht tödliche Schlaganfälle auf. Die adjustierten Hazard Ratios für ernsthafte kardiovaskuläre Ereignisse bei einem Anstieg um 1 SD betrugen für LDL-Cholesterin 1,13, für Non-HDL-Cholesterin 1,16 und für Apolipoprotein B 1,14.  Der Zusammenhang war somit für Non-HDL-Cholesterin signifikant stärker ausgeprägt als für LDL-Cholesterin und Apolipoprotein B. Es gab keinen signifikanten Unterschied zwischen Apolipoprotein B und LDL-Cholesterin.

 

Fazit:

Bei Patienten unter Statintherapie waren die Werte für LDL-Cholesterin, Non-HDL-Cholesterin und Apolipoprotein B alle assoziiert mit dem Risiko für zukünftige ernsthafte kardiovaskuläre Ereignisse. Bei Non-HDL-Cholesterin war der Zusammenhang jedoch stärker ausgeprägt als bei LDL-Cholesterin und Apolipoprotein B, somit ist der Non-HDL-Cholesterinwert der bessere Prädiktor.  

  1. Matthijs Boekholdt Association of LDL Cholesterol, Non-HDL Cholesterol, and Apolipoprotein B Levels With Risk of Cardiovascular Events Among Patients Treated With Statins A Meta-analysis. JAMA. 2012;307(12):1302-1309.
  2. Siehe auch: Assoziation zwischen Lipid-Subfraktionen und Herzinfarkt/Schlaganfall-Risiko, 2012
Schlüsselwörter: Einschätzung, kardiovaskuläres Risiko, Non-HDL-Cholesterin, HDL-Cholesterin, kardiovaskuläre Ereignissen ette, Senkung, retardierte Nikotinsäure, herzinfarkt, schlaganfall, Cholesterin, statin-therapie, LDL-Werte, ApoB, Apolipoprotein B, Triglyzeride und HDL-spiegel, frauen, statine,  infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013