Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Subklinische Hypothyreose und Hyperthyreose: Therapie-Indikation weiterhin unklar, 24.042012

Bei subklinischer SD-Unterfunktion oder -Überfunktion liegt bei erhöhter oder erniedrigte TSH-Wert mit normalen SD-Werten (F4) vor.- Bei subklinischer Hypothyreose gibt es Hinweise, dass eine Therapie eher bei jüngeren Patienten (40-70J) wirksam sein könnte. Bei subklinischer Hyperthyreose ist eine Therapie-Indikation mit Thyreostatika weiterhin unklar. Sowohl bei subklinischer Hypothyreose als auch bei subklinischer Hyperthyreose ist jedoch der Evidenz für eine Therapie-Indikation fraglich, die am ehesten durch randomisierte Studien erbracht werden könnte.
Ärzteblatt-Artikel zur Studie
"Der Nutzen einer Therapie von subklinischen Über- oder Unterfunktionen der Schilddrüse ist nicht durch randomisierte klinische Studien belegt. Zwei Studien in den Archives of Internal Medicine liefern Hinweise, wann eine Behandlung sinnvoll sein könnte..."Mehr im Ärzteblatt...
(Quelle: rme/aerzteblatt.de)
Schlüsselwörter: Subklinische Hypothyreose, Subklinische Hyperthyreose, Schilddrüsenüberfunktion Schilddrüse, Struma, Hyperthyreose, Hypothyreose, Operation, Kliniken, Chirurgie, Operationen, Schilddrüsenchirurgie, thyreostatika, favistan, thiomacil, Kropf, Schilddrüsenunterfunktion, Thiamazol, infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013