Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Bisphosphonate: FDA für eine Therapiedauer-Begrenzung von 3 bis 5 Jahren, 10.05.2012

Empfehlung zur zeitlichen Therapie-Begrenzung aufgrund der Nutzen/Schaden-Relation (1) - Das Nutzen der Therapie am ehesten bei Frauen mit schwerer Osteoporose und stattgehabten Frakturen (2).
"Der Nutzen einer Therapie der Osteoporose mit Bisphosphonaten über einen Zeitraum von 3 bis 5 Jahren hinaus ist aus Sicht der US-Arzneibehörde FDA ungewiss. Im New England Journal of Medicine (NEJM) erläutern Mitarbeiter der Behörde die Datenlage. In einem weiteren Beitrag geben Experten Hinweise, welche Patientinnen am ehesten von einer längeren Therapie profitieren könnten..."Mehr im Ärzteblatt...
(Quelle: rme/aerzteblatt.de)
Schlüsselwörter: Bisphosphonate, FDA, Therapiedauer-Begrenzung, zeitlich begrenzen, Bisphosphonate, Frakturrisiko, Osteoporose, Zoledronsäure, Zometa, Fraktur-Risiko, wirbelkörper-fraktur, Fraktur, Menopause, Knochen, Bruch, Bisphosphonat Alendronsäure, Fosamax, Knochenbruch, Osteoporose, Bisphosphonate, Hüftfraktur, knochbrüche ,infektion, klinik, krankenhaus, Knochenumbau-störung,infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, ,infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013