Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Hepatitis-C-Screening auch für nicht Hochrisiko-Gruppen? USA 2012

Einmaliges Hepatitis-C-Screening auch für nicht Hochrisiko-Gruppen wäre kosteneffektiv, da die Therapie-Möglichkeiten der HCV-Infektion sich in den letzten Jahren kontinuierlich gebessert haben.

Wir hatten Anfang 2012 (4) darüber berichtet, dass die Hepatitis-C-Infektionen und deren Mortalität in den USA zunehmen.

Die amerikanische CDC-Leitlinie (2)  empfiehlt eine routinemäßige Hepatitis-C-Screening bei Hochrisiko-Gruppen, da HCV-Screening bei Hochrisiko-Gruppen zu einer frühen Identifikation von Patienten mit chronischer Hepatitis-C und fortschreitender Leberkrankheit führen kann. Als mögliche Risiken gelten z.B.  intravenöser Drogenmissbrauch, erhaltene Bluttransfusionen vor 1992, unklare Erhöhung der Leberwerte.

Inzwischen ist die Therapie von Hepatitis-C, insbesondere die Kombinationstherapien, wesentlich effektiver als früher (3). Jedoch nur etwa Hälfte der Patienten mit Hepatitis-C-Infektion (HCV) wissen in den USA, dass sie infiziert sind, während die Krankheit sich möglicherweise in der Zwischenzeit zu einer Leberzirrhose entwickelt.

In einer aktuellen Kosten-Effektivitäts-Analyse untersuchten Wissenschaftler die Kosten-Wirksamkeit eines einmaligen (one-Time) HCV-Screenings der US-Bevölkerung im Alter zwischen 20-69 Jahren. Die Analyse beinhaltet auch die Kosten der neuesten antiviralen Protease-Hemmer.

Die Analyse-Ergebnisse zeigten, dass ein allgemeines einmaliges HCV-Screening Leberkrankheiten-bezogene Mortalität etwa 1% für aller 15% der untersuchten Gesamtbevölkerung senken würde. Die Screening-Maßnahme sei im Vergleich zum gewonnenen Gesundheitsnutzen insgesamt kosteneffektiv.

Fazit: Ein breites einmaliges HCV-Screening der Bevölkerung, das sich nicht nur an Hochrisiko-Gruppen wendet, wäre wahrscheinlich kosteneffektiv, da die Behandlungsmöglichkeiten für Hepatitis-C-Infektion sich immer weiter verbessern.

  1. Coffin PO et al. Cost-effectiveness and population outcomes of general population screening for hepatitis C. Clin Infect Dis 2012 May 1; 54:1259
  2. Hepatitis-C-Screening in Hochrisiko-Gruppen, 2008
  3. Zwei Protease-InhibitorenBoceprevir (Victrelis®) und Telaprevir (Incivek®) bei Hepatitis C, 2010/2011 
  4. Hepatitis-C-Infektion und Mortalität, 2012
Schlüsselwörter: Hepatitis-C-Virus, hcv, Chronische Hepatitis C, nicht Hochrisiko-Gruppen. Screening, früherkennung, mortalität, Therapie, Akute Hepatitis C, hiv, aids, hepatitis-b, hbv, Interferon und Ribavarin, sterblichkeit, früherkennungsmaßnahmen, leberzirrhose, interferon, hiv, hepatitis-c, impfung, impfstoff, infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013