Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Diabetes: Optimale HbA1c-Werte bei alten Menschen? 2012

Eine aktuelle Beobachtungstudie (1) zeigte, dass ein HbA1c-Wert von 8,0% - 9,0% bei in einer Wohngemeinschaft im Pflegeheim lebenden Menschen mit Diabetes mellitus fürs Outcome am besten war.

Ausführlichere Daten der aktuellen Studie (1): 

Glykosyliertes Hämoglobin und funktioneller Abbau in Wohngemeinschaften im Pflegeheim -geeignete ältere Erwachsene mit Diabetes mellitus.

 

ZIELSETZUNG:

Ziel war es festzustellen, ob der Spiegel von glykosyliertem Hämoglobin (HbA1c) den funktionellen Abbau bei älteren Erwachsenen vorhersagt.

STUDIENDESIGN:

Longitudinale Kohortenstudie.

TEILNEHMER:

In einer Wohngemeinschaft im Pflegeheim lebende Individuen mit Diabetes mellitus, die bei On Lok zwischen Oktober 2002 und Dezember 2008 eingeschrieben waren (367 Teilnehmer, 1579 HbA1c-Messwerte).

SETTING:

On Lok Lifeways: Original-Modell für Programme mit All-Inclusive Betreuung für Ältere.

MESSWERTE:

Das Outcome umfasste funktionellen Abbau oder Tod nach 2 Jahren. Der primäre Prädiktor war der HbA1c-Wert. Alter, Geschlecht, Rasse und Ethnizität, die Funktion am Startzeitpunkt, komorbide Konditionen, die Zeitdauer, in der die Patienten bei On Lok eingeschrieben waren, der Gebrauch von Insulin und die Zusammenlagerung des HbA1c bei den Teilnehmern wurden mithilfe des mixed-effects Poisson-Regressionsmodells angepasst.

ERGEBNISSE:

Das mittlere Alter betrug 80 Jahre, 185 Teilnehmer (50%) nahmen Insulin. 63% der Teilnehmer erfuhren einen funktionellen Abbau und 75% starben oder erfuhren einen funktionellen Abbau während der Zeit der Studie. Nach 2 Jahren war ein höherer HbA1c mit einem geringeren funktionellen Abbau und weniger Todesfällen assoziiert (Trend-P= .006). Nach der Verrechnung von Zusammenlagerung und Störfaktoren  war ein HbA1c von 8,0%-8,9% mit einer niedrigeren Wahrscheinlichkeit (Relatives Risiko = 0.88, 95% Konfidenz Intervall = 0.79-0.99) eines funktionellen Abbaus oder eines Todesfalls assoziiert als ein HbA1c von 7,0%-7,9%.

FAZIT:

Bei in einer Wohngemeinschaft im Pflegeheim lebenden Individuen mit Diabetes mellitus war ein HbA1c von 8,0%-8,9% mit einem besseren funktionellen Outcome nach 2 Jahren assoziiert als ein HbA1c von 7,0%-7,9%. Dies suggeriert die Annahme, dass die aktuelle Guideline der American Geriatrics Society, die einen Ziel-HbA1c von 8,0% oder kleiner bei älteren Erwachsenen mit einer limitierten Lebenserwartung empfiehlt, geringer sein könnte als nötig, um die Funktion zu erhalten.

  1. Yau CK et al. Glycosylated hemoglobin and functional decline in community-dwelling nursing home–eligible elderly adults with diabetes mellitus. J Am Geriatr Soc 2012 Jul; 60:1215

  2. Siehe auch:

Schlüsselwörter: insulin, intensive blutzuckerkontrolle, alte menschen, senioren, pflegeheim-bewohner, seniorenheim, Diabetes mellitus, typ-I und typ II, HbA1c-Werte, nüchtern-blutzucker, intensivierte insulintherapie, heim, wohngemeinschaft, alte patienten, bester HbA1c-Wert, infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013