Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Essentielle Thrombozythämie (ET): IPSET-Score fürs Überleben, 2012

IPSET International Prognostic Score for essential thrombocythemia

Welche Patienten mit essentieller Thrombozythämie (ET) haben erhöhtes Risiko für kardiovaskuläre Komplikationen? Welche brauchen möglicherweise eine Therapie? Bisher ging man davon aus, dass Patienten mit essentieller Thrombozythämie vor allem ein Thrombose-Risiko haben. Aktuelle Studien zeigten jedoch, dass essentielle Thrombozythämie vor allem mit Blutungsrisiko assoziiert sein kann (eingeschränkte Funktionsfähigkeit der Thrombozyten?).

In einer aktuellen Studie (1) wurde ein Modell zur Abschätzung der Prognose bei essentieller Thrombozythämie veröffentlicht. Die Studie wurde von der „International Working Group on Myelofibrosis Research and Treatment" publiziert.

In dem Modell wurden anhand der vorhandenen Daten folgende Risikofaktoren definiert:

  • Alter > 60 Jahre (2 Punkte),

  • Leukozyten-Zahl >11.000 (1 Punkt),

  • Thrombose-Anamnese (1 Punkt).

Die Patienten wurden dann in folgende Risiko-Kategorien eingeteilt:

  • Niedriges Risiko: 0 Punkte

  • Mittleres Risiko: 1-2 Punkte (Überleben 24,5 Jahre)

  • Höheres Risiko: 3-4 Punkte (Überleben 13,8 Jahre)

Ob eine Therapie, die die erhöhten Thrombozyten- und Leukozytenzahl wieder normalisiert, die kardiovaskulären Komplikationen senken kann, muss auf weiteren Studien überprüft werden.

1- Passamonti F et al: A prognostic model to predict survival in 867 World Health Organization-defined essential thrombocythemia at diagnosis: a study by the International Working Group on Myelofibrosis Research and Treatment. Blood. 2012 Aug 9;120(6):1197-201

2- Siehe auch: Hydroxyharnstoff vs. Anagrelid bei essentieller Thrombozythämie mit hohem Risiko, 2005

Schlüsselwörter: essentielle Thrombozythämie, thrombose, IPSET-Score, Überleben, Hydroxyurea, anagrelide, Thrombocythemia, Hydroxyharnstoff, Anagrelid, International Prognostic Score for ET, blutung, infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013