Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Leberkrebs – AFP-Modell: Patienten mit Hepatozellulärem Karzinom und Kriterien zur Auswahl der Leber-Transplantations-Kandidaten, 2012

Im Frühstadium ist die Leber-Transplantation eine effektive Therapie bei Hepatozellulärem Karzinom (HCC). Die Milan-Kriterien werden zur Identifizierung der Leberkrebs-Patienten mit einem niedrigen Risiko für Krebsrezidiv eingesetzt, um eine Auswahl der Kandidaten für eine Leber-Transplantation zu treffen. Milan-Kriterien verwenden hauptsächlich als Parameter die Größe der Tumoren, dabei wird der Tumorfaktor alpha-Fetoprotein-Werte (AFP) nicht berücksichtigt.

Eine neue Studie (1) untersuchte die Wirksamkeit neuer Kriterien, die Tumorgröße mit alpha-Fetoprotein-Spiegel kombiniert. Das Ziel war, ein gebessertes Prognose-Modell für Rezidiv-Wahrscheinlichkeit bei Leber-TPX-Kandidaten mit Hepatozellulärem Karzinom (HCC) zu entwickeln.

Anhand einer Cox-Model-Analyse bei 537 für HCC transplantierten Patienten wurden die Prädiktoren für einen Rezidiv getestet, und ein prognostisches Score-System entwickelt, welches dann bei 435 Patienten prospektiv überprüft wurde.

Die 3 Score-Kriterien sind:  

  • eins bis drei Tumoren mit einem Maximum-Tumordurchmesser <3cm und AFP 1000ng/mL  

  • eins bis drei Tumoren mit einem Maximum-Tumordurchmesser zwischen 3 - 6cm und AFP 100ng/mL

  • Mehr als vier Tumoren mit einem Maximum-Tumordurchmesser <3cm und AFP 100ng/mL

Score-Bewertung:  

  • Niedriges Risiko: <2 (5-Jahres-Rezidivrate 50%, reduziertes 5-Jahresüberleben 48% ) 

  • Hohes Risiko: >2 (5-Jahres-Rezidivrate 9%, 5-Jahresüberleben 68% )

Das neue Modell mit der zusätzlichen Berücksichtigung von AFP war zur Abschätzung der Rezidivrate effektiver als die Milan-Kriterien.

Fazit: Die Mediziner schlussfolgern, dass das neue AFP-Modell zur Vorhersage von Tumorrezidiv effektiver als Milan-Kriterien ist. Die Autoren schlagen vor, bei der Auswahl der HCC-Patienten, die eine Lebertransplantation erhalten sollen, das neue AFP-Modell verwendet werden sollte.

  1. Duvoux C et al. Liver transplantation for hepatocellular carcinoma: A model including alpha-fetoprotein improves the performance of Milan criteria. Gastroenterology 2012 Oct; 143:986.
Schlüsselwörter: Hepatozelluläres Karzinom, HCC, Leberkrebs, milan-kriterien, Alpha-Fetoprotein-Screening, leberwerte, bilirubin, sonographie, biomarker, gallenwegsstauung, pankreatitis, interferon, Biomarker, leberkrebs, fortgeschrittene chronische Hepatitis C, hcv, FP, AFP-L3, kandidat-auswahl, infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013