Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Vaptane (Tolvaptan und Co.) zur Behandlung der Hyponatriämie (Wasser-Intoxikation) bei Leberzirrhose, 2012

Meta-Analyse: Vaptane (Tolvaptan und Co.) sind zur Behandlung der Hyponatriämie bei Leberzirrhose nicht empfehlenswert. Eine aktuelle Meta-Analyse randomisierter Studien zeigt, dass Vaptane die Mortalität nicht verringerten.

Tolvaptan (Samsca) ist ein Vasopressin-Antagonist aus der Gruppe der Vaptane, und ist zur Therapie einer Hyponatriämie beim Syndrom der inadäquaten Sekretion des antidiuretischen Hormons (SIADH) in EU seit 2009 zugelassen. Es wird vor allem zur Korrektur einer Hyponatriämie im Rahmen einer Herzinsuffienz eingesetzt. Bei der Zulassung hatten die positiven Ergebnisse zwei randomisierten kontrollierten Studien in New England Journal of Medicine (1) bei Herzinsuffienz-Patienten eine wichtige Rolle gespielt.

Eine aktuelle Meta-Analyse (1) aus Dänemark analysierte die Ergebnisse 12 randomisierter Studien mit 2266 Patienten mit Leberzirrhose und Hyponatriämie.

Die Ergebnisse zeigten, dass zwischen Vaptanen und Kontroll-Gruppen (Placebo oder Furosemid oder Spironolacton keine signifikante Unterschiede bezüglich Mortalität (RR: 1,06), Varizenblutung, hepatischer Enzephalopathie, spontaner bakterieller Peritionitis, hepatorenalem Sydrom und Nierenversagen gab. Vaptane erhöhten zwar Natrium-Spiegel (im Durschnitt 1,8mmol/L) und führten zu einer Gewichtsabnahme (etwa 2kg), jedoch gleichzeitig steigerten sie das Risiko für Komplikationen.

Fazit: Die Mediziner schlussfolgern, dass Vaptane zwar einen Effekt auf Hyponatriämie und Aszites haben, aber letztendlich die Mortalität, Zirrhose-Komplikationen und Nierenversagen nicht beeinflussen. Die Daten unterstützen die Routine-Anwendung der Vaptane bei Leberzirrhose-Patienten nicht, zumal die Vaptane relativ teuer sind.

  1. Dahl E et al. Meta-analysis: The safety and efficacy of vaptans (tolvaptan, satavaptan and lixivaptan) in cirrhosis with ascites or hyponatraemia. Aliment Pharmacol Ther 2012 Oct; 36:619.
Schlüsselwörter: samsca, Vasopressin-Antagonist, Herzinsuffienz, und Ödem, Medikament, Arzneimittel, Therapie, Behandlung, Ödeme, Herzversagen, Tolvaptan, Bessere Behandlung, Hyponatriämie, Wasser-Intoxikation, vaptane, zulassung, infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013