Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Ultraschall-Bedside-Diagnose von pädiatrischer Intussuszeption durch sonographisch-unerfahrene Ärzte in der Notaufnahme, 15.10.2012

Ultraschall-Untersuchung direkt am Bett lieferte eine Sensitivität von 85% und Spezifität von 97%, und eignet sich somit für die Schnelldiagnose von ileokolischer Intussuszeption durch Kindernotärzte

Intussuszeption oder Invagination bezeichnet die eine in Längsachse erfolgende Einstülpung eines Darmabschnittes in einen anderen, am häufigsten des unteren Dünndarms in den Dickdarm. Dies kann zur Einengung des Darmlumens führen und eine Störung der Blutversorgung der Darmwand bewirken. Häufig kommt es zudem zu einer obstruktiven Defäkationsstörung. Ohne rechtzeitige Therapie führt eine Intussuszeption zum Darmverschluss. Die folgenden Studie der Universität Yale befasst sich mit den Diagnosemöglichkeiten von Intussuszeption bei Kindern.

Ziel der Autoren war es, die Leistungsfähigkeit von sonografischen Unterusuchungen zu untersuchen, welche am Patientenbett in der Notaufnahme durch nicht-radiologisch ausgebildete Ärzte zur Diagnose von Intussuszeption bei Kindern durchgeführt werden.

Die prospektive Beobachtungsstudie wurde in einer pädiatrischen Notaufnahme eines städtischen Kinderkrankenhauses durchgeführt. Kinderärzte ohne Erfahrung mit der Ultraschalluntersuchung des Darmes wurden einem einstündigem Training durch einen auf Kinder spezialisierten Radiologen unterzogen. Die Unterrichtseinheit umfasste die Darstellungsmöglichkeiten von Intussuszeption durch Ultraschalluntersuchungen, die Begutachtung von Bildern mit positiven und negativen Befunden und die praktische Untersuchung an einem lebendem Kind.

Abgeschlossen wurde das Training mit der Durchführung von einer Studie die aus Testuntersuchungen bestand. Hierzu wurden Kinder ausgewählt, die wegen des Verdachts auf Intussuszeption einer Ultraschalluntersuchung bedurften. Die Ultraschalluntersuchungen wurden dann am Krankenbett durch die Kinderärzte durchgeführt am, die das Training durchlaufen haben. Sie gaben entweder eine positive oder negative Intussuszeption-Diagnose ab. Die Ultraschalluntersuchungen wurde dann von Radiologen wiederholt. Deren Diagnosen wurden als Referenz-Diagnose verwendet. Testparameter (Empfindlichkeit, Spezifität, positive und negative Vorhersagegüte) sowie Likelihood-Quotienten wurden im Anschluss berechnet.

Sechs Kindernotärzte schlossen das Training ab und nahmen an der anschließenden Studie teil. Insgesamt 82 Patienten nahmen an der Studie Teil. Das Durchschnittsalter der Patienten betrug 25 Monate (Bandbreite 3- 127 Monate). Von den untersuchten Patienten erhielten 13 (16 %) eine positive Intussuszeption-Diagnose. Die Ultraschalluntersuchung am Bett erlangte eine Empfindlichkeit von 85 % (95 %-Konfidenzintervall [Cl] 54% bis 97%), eine Spezifität von 97 % (95% CI 89% bis 99%), eine positive Vorhersagegüte von 85 % (95% CI 54% bis 97%) und negative Vorhersagegüte von 97% (95% CI 89% bis 99%). Bei einem positiven Befund betrug der Likelihood- Quotient 29 (95% CI 7.3 bis 117) bei einem negativen 0.16 (95% CI 0.04 bis 0.57).

Fazit: Durch ein kurzes und konzentriertes Training können Kindernotärzte mithilfe von Ultraschalluntersuchungen adäquate Intussuszeption- Diagnosen bei Kindern liefern.

  1. Riera A et al. Diagnosis of intussusception by physician novice sonographers in the emergency department. Ann Emerg Med 2012 Sep; 60:264

Schlüsselwörter:Ultraschall-Diagnose von Intussuszeption in Notaufnahme, kinder, darm-einstülpung, sonographie am bett, ileus, operation, infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013