Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Dranginkontinenz: Anticholinergikum Solifenacin (Vesikur) vs. Botox-Injektionen, 16.10.2012

Studie (1): Orale anticholinergische Therapie und Botox-Injektionen sind zur Therapie der Dranginkontinenz der Frauen ähnlich wirksam.
Eine aktuelle randomisierte Studie in der Fachzeitschrift NEJM verglich die Wirksamkeit der anticholinergischen Medikamenten mit der zystoskopischen Injektion von Botulinumtoxin-A in den Detrusormuskel. Bisher gab es keine Daten, die die beiden Methoden direkt vergleichen.
Insgesamt 247 Patientinnen mit idiopathischer Urge-Inkontinenz, die mindestens Drang-Harninkontinenz-Episoden von täglich fünf oder mehr haben, wurden entweder für das Anticholinergikum Solifenacin (Vesikur, 5mg initial mit der Option auf 10mg zu steigern oder auf Trospium zu wechseln) oder für zystoskopische Botox-Injektionen in die Detrusor-Muskel (100 U täglich) randomisiert. Beobachtungszeit betrug 6 Monate.
Der primäre Endpunkt war die Reduktion der täglichen Harninkontinenz-Episoden. Sekundäre Endpunkte waren unter Anderem Verschwinden der Drang-Symptomatik, Besserung der Lebensqualität, Verwendung von Blasenkathetern usw.
Die mittlere Reduktion der täglichen Dranginkontinenz-Episoden betrug von 5x täglich auf 3,4x in der Anticholinergikum-Gruppe und 3,3x in der Botox-Gruppe; Komplette Beseitigung der Dranginkontinenz trat respektiv bei 13% und 27% der Frauen auf. In der Anticholinergikum-Gruppe kam es weniger zur Katheter-Anwendung in den ersten 2 Monaten (0% vs. 5%) und zu Harnwegsinfektionen (13% vs. 33%).
Fazit: Orale anticholinergische Therapie und Botox-Injektionen waren bei der Therapie der Dranginkontinenz der Frauen ähnlich effektiv. In der Anticholinergikum-Gruppe kam es weniger zur Katheter-Anwendung und Harnwegsinfektionen.
Schlüsselwörter: Dranginkontinenz, harninkontinenz, Anticholinergikum vs. Botox-Injektion, inkontinenz, frauen, harn träufeln, Solifenacin, infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013