Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Asymptomatische Bakteriurie bei jungen Frauen mit wiederkehrenden Harnwegsinfektionen und Antibiotika-Therapie, 22.10.2012

Asymptomatische Bakteriurie (AB) bei jungen gesunden Frauen mit wiederkehrenden Harnwegsinfektionen nicht mit Antibiotika behandeln.
Noch wenig ist bekannt über die Rolle der Therapie der asymptomatischen Bakteriurie bei jungen Frauen, die unter wiederkehrenen Harnwegsinfektionen leiden. Viele Ärzte behandeln diese Patientinnen mit Antibiotika. Eine aktuelle Studie aus Italien untersuchte die Fragestellung, ob Antibiotika-Therapie in dieser Gruppe überhaupt effektiv ist.
Insgesamt 673 asymptomatische jungen Frauen mit Bakteriurie wurden prospektiv von 2005 bis 2009 beobachtet. Alle Teilnehmer hatten mindestens eine Harnwegsinfektion in dem letzten Jahr vor dem Studienbeginn. Patienten wurden in Therapie- und Nicht-Therapie-Gruppe eingeteilt. Mikrobiologische und klinische Evaluation wurde bei 3, 6 und 12 Monaten durchgeführt. Rekurrenz-freie-Zeit wurde als Haupt-Outcome der Studie festgelegt.
Nach 3 Monaten entwickelten 3,5% der Frauen in der Nicht-Therapie-Gruppe und 8,8% in der Therapie-Gruppe eine neue symptomatische Harnwegsinfektion (HWI). Nach einem Jahr war die HWI-Rate in der Therapie-Gruppe viel viel höher (46.8% vs. 13%). Vorkommen von Pyelonephritis war in beiden Gruppen ähnlich. Zu Beginn der Studie wurden am meisten Escherichia coli (38,4%) oder Enterococcus faecalis (32,7%) nachgewiesen. Nach einem Jahr wurde in der Nicht-Therapie-Gruppe häufiger E. faecalis, und in der Therapie-Gruppe E. coli nachgewiesen.
Fazit: Die Ergebnisse der Studie zeigen deutlich, dass asymptomatische Bakteriurie (AB) bei jungen Frauen mit wiederkehrenden Harnwegsinfektionen nicht mit Antibiotika behandelt werden sollte. Therapie war laut Studienresultaten sogar schädlich. Möglicherweise spielt die AB eine protektive Rolle bei Wiederauftreten der symptomatischen Harnwegsinfektionen.
Nach jetzigem Kenntnisstand sollte die Therapie der asymptomatischen Bakteriurie lediglich schwangeren Frauen und Frauen mit bevorstehenden Eingriffen an den Harnwegen vorbehalten sein.
  1. Cai T et al. The role of asymptomatic bacteriuria in young women with recurrent urinary tract infections: To treat or not to treat? Clin Infect Dis 2012 Sep 15; 55:771.
Schlüsselwörter:Asymptomatische Bakteriurie bei Frauen mit wiederkehrenden Harnwegsinfektionen, antibiotika, rekurrenz, schwangerschaft, infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013