Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Betablocker bei chronisch degenerativer Mitralklappeninsuffizienz. 14.11.2012

Resultate einer aktuellen randomisierten Phase IIb-Studie zeigte, dass Betablocker-Therapie das Fortschreiten der Linksventrikulären Funktion bei chronischer Mitralklappeninsuffienz verlangsamen kann. In der Studie wurde Metoprolol bis zu 100mg pro Tag für etwa 2 Jahre eingesetzt. Metoprolol wird auch in Deutschland bei mehreren Krankheiten wie Hypertonie, chronische Herzinsuffienz oder auch Vorhofflimmern eingesetzt.

Ziel dieser war es, den Effekt von langwirksamen ?(1)-adrenergen (AR) Rezeptor-Inhibitoren auf das Remodeling und die Funktion des linken Ventrikels (LV) bei Patienten mit isolierter chronischen degenerativen Mitralklappen-Insuffizienz (MR) herauszufinden.

Die isolierte MR hat momentan keine erprobte Therapie, die das linksventrikuläre Remodeling schwächt oder die systolische Funktion bewahrt.

38 asymptomatische Subjekte mit moderater bis schwerer isolierter MR wurden 2 Jahre lang randomisiert entweder mit einem Placebo oder einem ?(1)-AR-Inhibitor (Toprol-XL, AstraZeneca, London, United Kingdom) behandelt. Es wurde eine Magnetresonanz Bildgebung mit Tissue Tagging und 3-Dimensionaler Analyse am Startpunkt der Studie und nach einem 6-monatigen Intervall 2 Jahre lang durchgeführt. Die Analyse des Ausmaßes der Progression wurde für Endpunkt-Variablen für das primäre Outcome durchgeführt: LV- enddiastolisches Volumen / body surface area, LV-Ejektionsfraktion, LV- enddiastolische Masse /Enddiastolisches Volumen-Ratio, LV- enddiastolische 3-Dimensionaler Radius/Wandstärke; LV-endsystolisches Volumen/body surface area, LV- longitudinale Dehnungsrate und LV- frühdiastolische Füllungsrate.

Die Magentresonanz-Bildgebung und demographische Variablen des linken Ventrikels am Startzeitpunkt unterschieden sich nicht zwischen den 2 Gruppen. Es wurden signifikante Behandlungseffekte bezüglich der linksventrikulären Ejektionsfraktion (p = 0.006) und der linksventrikulären frühdiastolischen Füllungsrate (p = 0.001) mithilfe einer Intention-to-treat-Analyse gefunden, welche im Laufe der Zeit bei unbehandelten Patienten abnahmen. Diese blieben nach einer Sensitivitäts-Analyse signifikant. Es wurden keine signifikanten Behandlungseffekte bezüglich linksventrikulärem enddiastolischen oder endsystolischen Volumen, linksventrikulärer enddiastolischer Masse /linksventrikuläre enddiastolisches Volumen, bezüglich dem linksventrikulären enddiastolischen 3-dimensionalen Radius/ Wanddicke oder der linksventrikulären longitudinalen Dehnungsrate gefunden. Nach 2 Jahren benötigten 6 Patienten, die mit einem Placebo behandelt wurden und 2 Patienten, die mit einem ?(1)-AR-Inhibitor behandelt wurden, eine Mitralklappen-Operation (p = 0.23).

Fazit: Die Blockade von ?(1)-Adrenergen Rezeptoren verbessert die Linksventrikuläre Funktion bei isolierter Mitralklappen-Insuffizienz im Rahmen eines 2-jährigen Follow Ups und liefert den Anstoß für eine groß angelegte klinische Studie mit klinischen Outcomes.

  1. Ahmed MI et al. A randomized controlled phase IIb trial of beta1-receptor blockade for chronic degenerative mitral regurgitation. J Am Coll Cardiol 2012 Aug 28; 60:833

Schlüsselwörter:Betablocker, chronische Mitralklappeninsuffizienz, TAVI, katheter-intervention, kardiologie, aorteninsuffienz, aortenklappe-operation, aorta, herzchirurgie, mortalität, Ballonvalvuloplastie, mitralklappe, mitralklappenersatz, herzchirurgie, herzklappe, operation, Aortenstenose, Klappenersatz, transfemoraler Aortenklappenersatz, degenerative Mitralklappeninsuffizienz, infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013