Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Sicherer Lungenembolie-Ausschluss in der Hausarztpraxis mit Wells-Score und D-Dimer-Test, 25.10.2012

Die einfache Kombination aus Wells-Score von ? 4 und einem negativen D-Dimer-Test Ergebnis schließt eine Lungenembolie in der hausärztlichen Versorgung relativ sicher aus.

Eine aktuelle Studie (1) aus Niederlanden überprüfte, wie sicher eine Lungenembolie mit einer Kombination aus Wells-SCore und D-Dimer-Test in der Hausarztpraxis ausgeschlossen werden kann. Wells Score basiert auf klinische Symptome und berechnet die Wahrscheinlichkeit einer tiefen Venenthrombose.

In der prospektiven Studie wurden 598 Erwachsene mit Verdacht auf Lungenembolie in der Hausarztpraxis aufgenommen. Die Ärzte haben bei den Patienten Wells-Score anhand von 7 Variablen sowie einen D-Dimer-Test durchgeführt. Alle Patienten wurden in Krankenhäuser eingewiesen. Lungenembolie wurde dort durch Spiral-CT und Beobachtung bestätigt oder auch ausgeschlossen.

Lungenembolie wurde bei 73 Patienten (12,2%) nachgewiesen. Auf der Grundlage von Wells-Score ? 4 und einen negativen D-Dimer wurden 272 von 598 Patienten mit geringem Risiko (45,5%) klassifiziert. Vier Fälle von Lungenembolie wurden in diesen 272 Patienten (falsch negative Rate von 1,5%) später doch diagnostiziert. Die Sensitivität und Spezifität dieses kombinierten diagnostischen Ansatzes betrug 94,5% und 51,0%.

Fazit:  Wells-Score von 4 und ein negativen D-Dimer-Test Ergebnis in Kombination schließen sicher eine Lungenembolie in der hausärztlichen Versorgung aus.

  1. Geert-Jan Geersing et al: Safe exclusion of pulmonary embolism using the Wells rule and qualitative D-dimer testing in primary care: prospective cohort study. BMJ 2012; 345 doi

Schlüsselwörter: Lungenembolie-Ausschluss, praxis, Krebs, Diagnose, Thrombose, Neigung, Thrombophilie, Diagnostik, APC-Resistenz, Risikofaktoren, Sonographie, Laboruntersuchung, D-Dimer, sicher, kombination, Wells Score, Ultraschall-Doppler-Untersuchung, Phlebothrombose, Thromboembolie, hausarztpraxis,infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013