Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Hüft- und Knie-TEP: Diabetes und Übergewicht als Prädiktoren für periprosthetische Gelenkinfektionen, 20.11.2012

Diabetes mellitus und schwere Adipositas steigern das Risiko einer periprosthetischen Gelenkinfektion nach primärer Hüft- oder Knieprothese. Bei Patienten mit BMI> 40 und Diabetes betrug die Infektionsrisiko sogar bei 10%. Weitere Studien müssten überprüfen, wie weit eine scharfe perioperativ Diabetes-Einstellung sowie Gewichtsabnahme das Infektionsrisiko senken könnten.

Diabetes und Übergewicht sind oft präsent bei Patienten die eine Gelenkprothese benötigen. Bisherige Studien die Diabetes und Übergewicht in Zusammenhang mit Gelenkinfektionen bei Gelenkersatz untersuchten, zeigten widersprüchliche Ergebnisse, und die Auswirkungen wenn Diabetes und Übergewicht vorhanden sind, ist noch nicht untersucht worden.

Die Einjahres-Inzidenz von periprosthetischen Gelenkinfektionen wurde in einer single-center Studie analysiert die 7181 primäre Hüft- und Knieersatzoperationen (unilateral und simultan bilateral) zur Behandlung von Osteoarthritis im Jahre 2002 bis 2008 durchführten.

Daten über periprosthetische Gelenkinfektionen (definiert nach den Regulationen des Zentrums für Disease Control und Prävention) wurden vom Infektionsregister des Krankenhauses gesammelt und basierten auf prospektiver aktiver Beobachtung. Patienten die mit Diabetes mellitus diagnostiziert waren wurden aus dem Register des Sozialversicherungsinstitut Finnlands ausgewählt. Die Odds ratio (OR= für Infektionen und das 95%ige Konfidenzintervall (KI) wurde berechnet mit Hinblick auf binäre logistic Regression mit Berichtigung von Alter, Geschlecht, Risikoscore der American Society of Anaesthesiologist, Gelenkersatzlokalisation, BMI und Diabetes mellitus Status.

52 periprosthetische Gelenkinfektionen entstanden im ersten postoperativen Jahr (0,72%; 95%KI, 0,55% bis 0,95%). Die Infektionssrate stieg von 0,37% (95%KI, 0,15% bis 0,96%) bei Patienten mit normalem BMI auf 4,66% (95%KI, 2,47% bis 8,62%) bei adipösen Patienten (ausgeglichene OR, 6,4; 95%KI, 1,7 bis 24,6). Ein diagnostizierter Diabete mellitus liess das Risiko periprosthetischer Gelenkinfektionen auf mehr als das doppelte unabhängig vom BMI ansteigen (adj. OR, 2,3; 95%KI, 1,1 bis 4,7). Die Infektionsrate war bei hohem BMI mit Diabetes mellitus am höchsten, diese Gruppe beinhaltete 51 Patienten wovon 5 eine periprosthetische Gelenkinfektion entwickelten (9,8%, 95%KI, 4,26 bis 20,98%). Bei Patienten die nicht mit Diabetes diagnostiziert waren zum Zeitpunkt der Operation wurde der Trend einer höheren Infektionsrate in Assoziation mit hohem präoperativem Blutzucker von >6,9mmol/l (124mg/dl) im Vergleich zu Patienten mit einem Blutzucker von <6,9mmol/l gefunden. Unterschiede in der Behandlung des Diabetes wirkte sich nicht auf die Infektionsrate aus.

Fazit:  Diabetes mellitus und schwere Adipositas steigern das Risiko einer periprosthetischen Gelenkinfektion nach primärer Hüft- oder Knieprothese. Der Nutzen des Gelenkersatzes sollte gewissenhaft gegen die Risiken einer postoperativen Infektion abgewogen werden, besonders bei schwer adipösen Patienten.

  1. Jämsen E et al. Obesity, diabetes, and preoperative hyperglycemia as predictors of periprosthetic joint infection: A single-center analysis of 7181 primary hip and knee replacements for osteoarthritis. J Bone Joint Surg Am 2012 Jul 18; 94:e1011

Schlüsselwörter: Gelenkprothesen, Diabetes, Übergewicht, periprosthetische Gelenkinfektionen,Gelenkprothese, hüft-tep, totale endoprothese, knie-tep, gelenkersatz, adipositas, infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013