Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Gastrointestinale Erkrankungen in den USA: Verdopplung der Mortalität durch Clostridium difficile Infektion, 18.12.2012

Gastrointestinale (GI) Erkrankungen verursachen erhebliche Morbidität, Mortalität und Kosten. Statistische Analysen von vielen aktuellen Daten sind nötig, um die GI Forschung, Schulung und klinische Praxis zu leiten. Es sollten die Belastungen durch GI Erkrankungen in den Vereinigten Staaten von Amerika bestimmt werden.
Es wurden Informationen über die Epidemiologie von GI Erkrankungen (Krebs
eingeschlossen) und Symptomen mit Daten über Ressourcennutzung, Lebensqualität, Beeinträchtigungen in der Arbeit und Aktivität, Morbidität und Mortalität erhoben. Diese Daten wurden aus dem National Medical Care Survey, dem National Health and Wellness Survey, der Nationwide Inpatient Sample; dem Surveillance, Epidemiology and End Results Programme; dem National Vital Statistics System; dem Thompson Reuters MarketScan, Medicare, Medicaid und der Clinical Outcomes Research Initiative’s Nationale Endoscopic Database gewonnen. Es wurden der Gebrauch von Endoskopien und die Kosten abgeschätzt und es wurden Trends in der endoskopischen Vorgehensweise untersucht.
Das häufigste GI Symptom waren abdominelle Schmerzen, die zu einer klinischen Vorstellung führten (15,9 Millionen Untersuchungen).
Krankenhauseinweisungen und Mortalität von Clostridium difficile Infektionen verdoppelten sich in den letzten zehn Jahren. Die akute Pankreatitis war die häufigste Ursache für Krankenhauseinweisungen (274 119 Einweisungen). Kolorektaler Krebs war für mehr als die Hälfte aller GI Krebse verantwortlich und war die führende Ursache für eine GI-bezogene Mortalität (52 394 Todesfälle). Es wurden 6,9 Millionen obere, 11,5 Millionen untere und 228 000 biliäre Endoskopien im Jahr 2009 durchgeführt. Die Gesamtkosten für ambulante GI Endoskopien waren 32,4 Billionen Dollar.
Fazit: Gastrointestinale Erkrankungen sind eine Ursache für substantielle Morbidität, Mortalität und Kosten in den Vereinigten Staaten von Amerika.
  1. Peery AF et al. Burden of gastrointestinal disease in the United States: 2012 update. Gastroenterology 2012 Nov; 143:1179.
Schlüsselwörter:Gastrointestinale Erkrankungen, USA, mortalität, sterblichkeit, infektionen, magenkrebs, leberkrebs, Clostridium difficile Infektion, clostridien, kosten, statistik, magen-ulkus, infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013