Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Tennisellenbogen: Häufige Rezidive nach Kortison-injektionen, 12.02.2013

Kortison-Injektionen werden bei Tennisellenbogen oft zur Schmerzlinderung direkt in die entzündlich veränderte Sehnenansätze am Epicondylus des Tennisarmes verabreicht. Wir hatten 2002 eine Studie (2) vorgestellt, die die Therapiemethoden für Tennisellenbogen verglichen hatte. Darin war die Therapie mit Kortison-Spritzen (92%) nach 6 Wochen erfolgreicher als Physiotherapie (47%). Jedoch die Rezidivrate der Tennisellenbogen-Beschwerden war in der Kortisontherapie-Gruppe wesentlich höher.

Inzwischen ist eine neue randomisierte Studie (1) in der renommierten Fachzeitschrift JAMA zum Thema erschienen. In der Studie wurden 165 Patienten (Alter >18 Jahre) mit unilateralen Tennisellenbogen-Schmerzen (epicondylalgia), die länger als 6 Wochen anhielten, für die Therapie-Gruppen "Kortison-Injektionen", "Placebo" oder "Physiotherapie" randomisiert.

Nach einem Jahr zeigten auch die Ergebnisse der aktuellen Studie, dass Glukortikoid-Injektionen zwar Schmerzen rasch besserten, aber mit einer erhöhten Rückfallrate assoziiert waren. Patienten in der Physiotherapie- Gruppe hatten ebenfalls Schmerlinderung, mit einer jedoch signifikant geringerer Rückfallrate für Tennisellenbogen-Beschwerden.

Schlüsselwörter:Tennisarm, rückfall, rezidiv, Tennisellenbogen,  Epicondylitis humeri radialis, Therapie, Kortison spritzen, Physiotherapie, tennis spielen, infiltration, sport, infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013