Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Vitamin-B12-Mangel - NEJM-Übersicht zur Diagnose und Therapie, 01/2013

In der Ausgabe 04.02..2012 der renommierten Fachzeitschrift NEJM ist eine sehr gute Übersicht zu der Diagnostik und Therapie vom Vitamin-B12-Mangel ist erschienen (1). Die wichtigen Punkte (Key Clinical Points) der Übersicht stellen wir stark verkürzt vor:

  • Vitamin-B-Mangel verursacht reversible Megaloblastäre Anämie, demyelinisierende neurologische Krankheiten, oder beides. Die neurologische Krankheiten durch Vitamin-B12-Mangel bilden eine breite Palette: von zerebralen Symptomen (kognitive Störungen wie Konzentrations- oder Gedächtnisstörungen) bis periphere Paresthesien (Störungen des Vibrations- und Lagesinns) und Gangataxie.

  • Autoimmun-Gastritis (perniziöse Anämie) mit mangelnder Bildung vom Intrinsic-Faktor (IF) ist die häufigste Ursache des schweren Vitamin-B-Mangels

  • (Medknowledge-Anmerkung: Intrinsic-Faktor (IF) ist verantwortlich für die Vitamin-B12-Aufnahme im Ileum-Abschnitt des Dünndarmes. Weitere Ursachen des Vitamin-B12-Mangels sind Resektionen am Gastrointestinaltrakt wie z.B. Magenbypass; Medikamente wie Metformin; vegetarische oder vegane Ernährung mit Verzicht auf tierische Produkte, die in der Regel reich an Vitamin-B12 sind.)

  • Erhöhungen des Methylmalonsäure (MMA) und Homocystein-Serumspiegels sind zusätzliche Marker für Vitamin-B-Mangel. Dabei ist die Messung der Methylmalonsäure-Werte spezifischer.

  • Bei Patienten mit perniziöser Anämie ist lebenslange Vitamin-B12-Substitution notwendig.

  • Orale Hochdosis-Vitamin-B12-Tabletten (1000 bis 2000mikrogramm) täglich sind genauso effektiv wie monatliche im-Injektionen zum Korrektur der hämatologischen und neurologischen Komplikationen.

  1. Sally P. Stabler, M.D. : Vitamin B12 Deficiency. N Engl J Med 2013; 368:149-160
Schlüsselwörter: Vitamin-B12-Mangel, Diagnose und Therapie, cobalamin

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013