Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Therapieresistente Refluxkrankheit (Sodbrennen): Laparoskopische Magnetring-Operation am unteren Ösophagussphinkter, 24.02.2013

Für die Patienten mit gastroösophagaler Refluxkrankheit (GERD), die auf die Protonenhemmertherapie nicht ansprechen, ist die Antireflux-Chirurgie eine der wenigen Therapie-Alternativen. Aber auch nach einer Antireflux-Chirurgie können bis zu 10% der Patienten gastrointestinale Symptome bzw. postoperative Komplikationen haben. Eine aktuelle Studie (1) in der Fachzeitschrift NEJM überprüfte die Wirksamkeit und Sicherheit eines neuen flexiblen Magnetringes (magnetic device; Reflux Management Systems "Linx") aus mehreren Magnet-Teilen zur Besserung des unteren Ösophagussphinkter-Verschluss. Der neue Magnetring wird minimalinvasiv laparoskopisch eingesetzt, er soll den Schließmuskel im Bereich der unteren Ösophagus unterstützen, damit nicht Große Mengen von Magensäure vom Magen in die Speiseröhre kommt.

Insgesamt wurden in der Studie 100 Patienten eingeschlossen, die auf PPI-Therapie unzureichend angesprochen hatten. Die Patienten wurden bis zu 5 Jahren nach der Magnetring-Anlage beobachtet. Der primäre Endpunkt „Normalisierung der Ösophagus-Säure-Exposition“ wurde von 64% der Patienten erreicht. Der sekundäre Endpunkt mit mindestens 50% Reduktion der PPI-Anwendung wurde von 93% der Patienten erreicht. Die Lebensqualität erhöhte sich bei 92% der Patienten deutlich. 

Fazit: Die Autoren schlussfolgern, dass die operative Magnetring-Therapie die Refluxkrankheit und PPI-Einnahme signifikant reduzierte, und die Lebensqualität der Patienten deutlich erhöhte. Die Autoren fordern weitere "Follow-up"-Studien, um die Ergebnisse zu validieren, und die Langzeit-Sicherheit der neuen Methode zu untersuchen.

Schlüsselwörter: Therapieresistente Refluxkrankheit, Gerd, ösophagus, speiseröhre, schweres therapieresistentes Sodbrennen, minimalinvasive Laparoskopische Magnetring-Operation, ppi, pantozol, antireflux-chirurgie, magnetband, fundoplicatio, laparoskopie
 infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013