Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Koloskopie: Polypektomie bei der Einführung oder zurückziehen des Koloskops? 06.03.2013

In der Regel werden die Dickdarm-Polypen beim Zurückziehen des Koloskops entfernt. Es gibt jedoch inzwischen Empfehlungen, dass die Endoskopeure die Polypen bereits bei der antegraden Einführung entfernen sollten, da diese beim retrograden Zurückziehen des Koloskops möglicherweise nicht mehr gefunden werden können.

 Eine aktuelle Studie (1) in der Fachzeitschrift untersuchte diese Frage bei 301 Patienten, die in antegrade und retrograde Gruppen randomisiert wurden.
Die Ergebnisse zeigten, dass Polypen <1cm beim Zurückziehen des Koloskops relativ häufig nicht wieder gefunden werden. Das galt nicht für Polypen >1cm. Die technischen Schwierigkeiten und Dauer der Koloskopien waren in beiden Gruppen überraschenderweise ähnlich.

Fazit: Aus diesen Ergebnissen kann man durchaus die Empfehlung ableiten, kleine Polypen (<1cm) direkt beim Einführen des Koloskops, und größere Polypen (>1cm) auch beim Zurückziehen zu entfernen.

Schlüsselwörter:Koloskopie, polyp-entfernen, endoskopie, gastroskopie, retrograd, antegrad, Polypektomie bei dickdarm, spiegelung Einführung, zurückziehen, Koloskops, darm, bessere sicht, blutung, krebs, vermissen, dickdarmspiegelung,infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013