Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Hepatitis-C-Virus-Eradikation und Prävention vom hepatozellulärem Karzinom (HCC), 30.03.2013

Erfolgreiche Hepatitis-C-Therapie schützt vor hepatozellulärem Karzinom.

Bekanntlich ist chronische Hepatitis-C mit einem erhöhten Leberkrebsrisiko assoziiert. In den letzten Jahren sind mehrere Therapie-Schemata mit oder ohne Interferon-Therapie entwickelt, die HCV-Infektion im Körper potentiell heilen kann (SVR: sustained virologic response).

Eine aktuelle Meta-Analyse (1) in der Fachzeitschrift Annals of Internal Medicine untersuchte die Fragestellung, ob die erfolgreiche Therapie der Hepatitis-C-Infektion das Inzidenz vom gefürchteten Leberkrebs, dem hepatozellulärem Karzinom (HCC), vorbeugen kann. In der Meta-Analyse wurden die Ergebnisse von insgesamt 30 Studien mit über 30.000 Patienten analysiert.

Die Resultate zeigten, dass eine erfolgreiche Hepatitis-C-Therapie mit SVR (Sustained Virologic Response) mit einer signifikanten Reduktion der HCC-Rate einher ging. Dies galt für alle HCV-infizierten Patienten in jedem Stadium der Fibrose. Das relative Risiko für hepatozelluläres Karzinom wurde etwa um 75% gesenkt (RR 0.24). 

Schlüsselwörter: Hepatitis-C-Virus-Therapie, Prävention von Leberkrebs, HCC, hepatozelluläres Karzinom, krebsvorbeugung, antivirale therapie, interferon  infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013