Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Laktat-Spiegel als Marker für Mortalität bei akuter Lungenembolie, 27.03.2013

Laktat-Bestimmung ist ein wichtiger Parameter für Therapie-Entscheidungen bei Patienten mit akuter Lungenembolie.

Eine aktuelle Studie (1) in der Fachzeitschrift Annals of Emergency Medicine untersuchte den Voraussage-Wert der Laktat-Spiegels für die Mortalität bei 270 Patienten, die wegen akuter Lungenembolie auf den Intensivstationen behandelt wurden.

Die Ergebnisse zeigten, dass Laktat-Werte > 2mmol/L mit signifikant erhöhtem 30-Tages-Mortalitätsrisiko bei Lungenembolie-Patienten assoziiert war (17,3% vs. 11.9%). Diese Assoziation war unabhängig vom Rechtsherzversagen, Schock oder Hypotonie.

Fazit: Anscheinend eignet sich Laktat-Bestimmung als Prädiktor für die Prognose der Lungenembolie-Patienten besser als Troponin-Wert, der auch für diese Fragestellung empfohlen wird. Somit könnte Laktat-Bestimmung helfen, die Patienten zu identifizieren, die enger überwacht und möglicherweise aggressiver behandelt werden müssten.

Schlüsselwörter: Laktat-Marker, voraussage-indikator, Spiegel, sterblichkeit, embolie, lunge, intensivstation, lyse-therapie, Mortalität akute Lungenembolie, laktatwerte, infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013