Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

CT-Lungenkrebsscreening: Größe der Lungenrundherde und Senkung der falsch-positiven Befunde, 15.04.2013

US-National Lung Screening Trial bei Langzeit-Rauchern (Alter > 55-74J) hatte 2011 (2) gezeigt, dass Low-Dose CT-Screening bei Lungenkrebs zwar Lungenkrebs-bezogene Mortalität senkte, jedoch gleichzeitig mit einer erhöhten Rate für falsch-positive CT-Ergebnisse bei älteren Rauchern assoziiert war. In einer aktuellen retrospektiven Studie (1)haben Wissenschaftler in den USA überprüft, ob die Erhöhung der Schwellenwert für die Größe der verdächtigen Lungenrundherde die Anzahl der falsch positiven Befunde bei Lungenkrebs-Screening verringern kann.

Es wurden die Ergebnisse der 21.136 Menschen, die zwischen 2006 und 2010 an dem Lungenkrebs-Früherkennungs-Programm durch CT-Screening teilgenommen hatten, evaluiert. Ursprünglich war der Lungenrundherd-Durchmesser für einen positiven Befund als 5mm definiert. Die meisten der positiven Ergebnisse aufgrund der Rundherden um 5mm waren jedoch falsch positiv. Die retrospektive Analyse hat es gezeigt, dass der Größen-Schwellenwert von 6mm die Lungenkrebs-Diagnose in keinem Fall (0%), und Schwellenwert von 9.0mm bei 7% der Fälle verzögert hätte.

Fazit: Die Ergebnisse der aktuellen Studie deuten darauf hin, dass höhere Größen- Schwellenwerte für den Verdacht auf eine Malignität eines Lungenrundherdes bei CT-Lungenkrebsscreening die falsch-positiven Raten senken kann. Die Autoren schlussfolgern, dass ein Schwellenwert zwischen 7 bis 8mm möglicherweise die Anzahl der falsch-positiven Befunde senkt, ohne die Lungenkrebs-Diagnose signifikant zu verzögern (anders gesagt, ohne die falsch-negative Rate signifikant zu erhöhen). Die Ergebnisse der aktuellen Analyse sollten in prospektiven Studien bestätigt werden.

Schlüsselwörter: ,CT-Lungenkrebsscreening, schwellenwert, Lungenkrebs, Niedrigdosis-Computertomographie, Bronchialkarzinom, Lungenkrebs-Screening, Spiral-Computer-Tomographie, früherkennung, lungenkrebsfrüherkennung, befunde, Mortalität, falsch-positiv, lungenkrebsvorsorge, zuverlässigkeit, falscher Befund, lungenrundherd,sterblichkeit, niedrig dosierte Spiralcomputertomografie, größe, durchmesser, infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013