Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Genitalwarzen unter HPV-Impfprogramm in Australien, 10.05.2013

In Australien ist seit 2007 ein staatliches HPV-Impfprogramm für Mädchen und junge Frauen eingeführt worden. Eine aktuelle Studie (1) in der Fachzeitschrift BMJ untersuchte die Entwicklung von Genitalwarzen vor und nach dem Impfprogramm. Es wurden Daten ab 2004 bis 2011 analysiert.

Die Ergebnisse zeigten, die HPV-Impfung effektiv war, und Fälle mit neuen Genitalwarzen bei jungen Frauen seit der Einführung des Impfprogrammes signifikant zurückgegangen sind. Möglicherweise ist der starke Abfall der Genitalwarzen-Diagnosen bei heterosexuellen Männern ebenfalls auf die Herdimmunität zurück zu führen.

Medknowledge-Anmerkung: HPV-Impfprogramme wurden auch in Deutschland mit Gardasil oder auch Cervarix zur Prävention von Cervixkarzinom (Gebärmutterhalskrebs), welches unter anderem durch HPV-Hochrisikotypen verursacht werden, gestartet. Genitalwarzen werden in der Regel durch Niedrigrisiko-HPV-Viren verursacht. In Anbetracht der Ergebnisse der aktuellen Studie müssten zwei Fragen kritisch gestellt werden: Sind Genitalwarzen per Se Risikofaktor für die Entstehung vom Cervixkarzinom (Gebärmutterhalskrebs)? Tragen die Prävention von Genitalwarzen auch zur Prävention vom Cervixkarzinom bei ?

Schlüsselwörter: Genitalwarzen unter HPV-Impfprogramm in Australien, Genital-Warzen, Cervixkarzinom, Gebärmutterhalskrebs, HPV-Impfprogramm Australien, mädchen, junge frauen, infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013