#Frei  Kniegelenk-Arthrose (Gonarthrose) ist eine häufige Ursache von chronischen Schmerzen und Gehstörung. Gonarthrose wird durch biomechanische und Entzündliche Prozesse gefördert, und verschlimmert sich bei Übergewicht und Adipositas. Eine aktuelle randomisierte Studie in der FAchzeitschrift JAMA untersuchte die Auswirkungen von Diät auf die Kniegelenk-Funktion und -Entzündung.

In der Studie wurde überprüft, wie weit eine Gewichtsrduktion >10% des Körpergewichtes durch Diät mit oder ohne Sport die mechanische Funktion und klinische Outcome beeinflusst.

In der 18-monatigen Studie aus den USA wurden 454 übergewichtige ERwachsene (Alter > 55J, BMI 27-41), die Schmerzen und radiologisch Nachweis einer Knie-Arthrose hatten, wurden für folgende Gruppen randomisiert: Intensiv-Diät plus Sport, Intensiv-Diät oder nur Sport. Die Diät enthält etwa 1000kcal weniger als der berechnete Tages-Kalorienbedarf.

Die mittlere Gewichtsabnahme betrug für Diät+Sport-Gruppe 10.6 kg (11.4%), für Diät-Gruppe 8.9 kg (9.5%), und für Sport-Gruppe 1.8kg (2%). Nach 18 Monaten war die auf Kniegelenke wirkende Kompressionskraft in der Diät-Gruppe um etwa 200 Newton niedrige als in der Sport-Gruppe (2847 vs. 2687 Newton). Des Weiteren waren die Konzentrationen der Entzündungsmarker IL-6 in der Diät-Sport-Gruppe und Diät-Gruppe niedriger als Sportgruppe (2,7pg/mL vs. 3.1pg/mL). Und am Wichtigsten: Die Diät-Sport-Gruppe hatte signifikant weniger Knieschmerzen und bessere Kniegelenk-Funktion als die Diät- und Sportgruppe. Dadurch besserte sich in der Diät+Sport-Gruppe das Lebensqualität stärker.

Fazit: Patienten in der Diät+Sport-Gruppe und Diät-Gruppe hatten stärkere Reduktion des Gewichtes, der Entzündungsmarker und der Kompressionskraft als die in der Sport-Gruppe.

Medknowledge-Anmerkung: Auf die Kniegelenke kommen beim Laufen erhebliche Kräfte durch das Körpergewicht. Eine Gewichtsreduktion von etwa 10kg bzw. 10% des Ausgangs-Gewichts hat bei übergewichtigen Patienten anscheinend ausgereicht, auf die Knie-wirkende Kräfte signifikant zu reduzieren, und somit eine Besserung der Kniefunktion, der Kniegelenk-Entzündung und der Schmerzen zu erzielen.

Im Abstrakt waren keine genauen Angaben über die Art der sportlichen Betätigung zu lesen. Oft wird 3x1 Stunde Sport in der Woche empfohlen. Bekanntlich belastet Joggen die Kniegelenke enorm, während Radfahren die Kniegelenke schont, und gleichzeitig die Muskulatur stärkt: Wichtig dabei ist, die richtige Einstellung des Fahrrades und die Trittfrequenz (Siehe Radel-Tipps bei Arthrose; 2). Arthrose-Patienten sollten in schmerzfreien Zeiten fahren, und beim Radfahren sollten keine Schmerzen auftreten.

1-Stephen P. Messier et al: Effects of Intensive Diet and Exercise on Knee Joint Loads, Inflammation, and Clinical Outcomes Among Overweight and Obese Adults With Knee Osteoarthritis: The IDEA Randomized Clinical Trial. JAMA. 2013;310(12):1263-1273

2-Radel-Tipps bei Gelenkschmerz und Arthrose

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen