Psoriasis ist allgemein mit Adipositas assoziiert. Eine aktuelle dänische Studie (1) in der Fachzeitschrift JAMA untersuchte den Effekt der Gewichtsabnahme auf den Verlauf und Schwere der Psoriasis.

 

Ingesamt 60 adipöse Patienten mit Psoriasis wurden auf eine Interventionsgruppe mit Maßnahmen zur Gewichtsabnahme und auf eine Kontrollgruppe randomisiert.

Die Interventionsgruppe erhielt low-Energie-Diät (LED) (800-1000 kcal/d) für 8 Wochen zur Gewichtabnahme, anschließend haben die Teilnehmer 8 Wochen lang sich wieder normal (tgl. 1200 kcal/d) ernährt. Die Kontrollgruppe konnte ihre normalen Essgewohnheiten beibehalten.

Patienten in der Interventionsgruppe haben nach 16 Wochen insgesamt 15kg und in der Kontrollgruppe gar nicht abgenommen. Die PASI ging in der Interventionsgruppe auf einen Score von 2.3 zurück, in der Kontrollgruppe kam es zu einem PASI-Score-Rückgang lediglich um 0.3. Auch die Lebensqualität (DLQI: Dermatology Life Quality Index) hatte sich in der Interventionsgruppe stärker gebessert.

Fazit: Gewichtsabnahme der Psoriasis-Patienten mit low-Energie-Diät zeigte eine Besserung der Psoriasis-Schwere-Score (PASI) und der Lebensqualität.

Medknowledge-Anmerkung: Die Gewichtsreduktion-Programme scheinen bei adipösen Psoriasis-Patienten sinnvoll zu sein, nebenbei werden durch die Gewichtsabnahme auch die kardiovaskulären Risikofaktoren wie Diabetes, Hypertonie vermutlich verringert.

1-Jensen P et al. Effect of weight loss on the severity of psoriasis: A randomized clinical study. JAMA Dermatol 2013 May 29

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen