Frei#  Es gibt bisher wenige Daten zur Therapie der Patienten mit chronischer idiopathischer Urtikaria (CIU), die auf Antihistaminika nicht angesprochen haben („ antihistamine refractory chronic idiopathic urticaria"). Oft erhalten diese Patienten Kortikosteroide.

Eine aktuelle Studie (1) untersuchte die Wirksamkeit und Sicherheit von Sulfasalazin zur Behandlung der chronischen Urtikaria. Bekanntlich wird Sulfasalazin zur Therapie von chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (wie C. Ulcerosa, M. Crohn), sowie als Basistherapeutikum bei chronischer Rheumatoide Arthritis verwendet.

Es wurde eine retrospektive Analyse von 39 mit Sulfasalazin behandelten CIU-Patienten an der Johns Hopkins Asthma-und Allergiezentrum von 2007 bis 2012 in den USA durchgeführt. Acht Patienten mussten aus der Analyse ausgeschlossen werden (also insgesamt 31 Patienten).

Die tägliche Sulfasalazin-Dosis wurde wöchentlich in 500mg-Schritten bis 2000mg oder höher, je nach Ansprechrate der Patienten, hoch dosiert. 26 Patienten (83,9%) zeigten eine Besserung der Symptome in den ersten 3 Monaten, dabei wurden 51,6% der Patienten (n = 16) asymptomatisch in den ersten 6 Monaten nach Beginn der Sulfasalazin-Thterapie.

11 Patienten (35,4%) erreichten eine vollständige Linderung der Symptome nach Ausschleichen der Sulfasalazin-Therapie. Bei 5 Patienten (16,1%) versagte die Sulfasalazin-Therapie. Schwerwiegende Nebenwirkungen, die zum Absetzen von Sulfasalazin führten, traten bei 6,5% der Patienten (n = 2) auf, darunter 1 Patient mit Medikamenten-induzierter Leukopenie und 1 weiterer mit Rhabdomyolyse.

Fazit: Sulfasalazin ist eine hochwirksame Behandlung für Patienten mit Antihistamin-resistenter chronischer idiopathischer Urtikaria. Die Häufigkeit der Nebenwirkungen, die zu einer Veränderung bzw. Absetzen der Sulfasalazin-Therapie führten, zeigt die Notwendigkeit einer engen Überwachung dieser Patienten.

Medknowledge-Anmerkung: Antihistaminika bleiben weiterhin die Erstlinientherapie der chronischen idiopathischen Urtikaria, bei deren Unwirksamkeit scheint eine Zusatztherapie mit Sulfasalazin bei ausgewählten Patienten eine Option zu sein. Möglicherweise könnte die Sulfasalazin-Therapie zu einem Ausschleichen einer bestehenden Kortikosteroid-Therapie beitragen.

1-Orden RA et al. Efficacy and safety of sulfasalazine in patients with chronic idiopathic urticarial. Ann Allergy Asthma Immunol 2013 Nov 11

 

 

 

 

 

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen