Frei#  Studien haben gezeigt, dass intensive Kurzzeit-Insulintherapie für 2-3 Wochen bei Patienten mit Diabetes in einem Frühstadium zu einer glykämischen Remission führen kann, sodass die Patienten normoglykämisch werden, und keine orale oder sonstige Antidiabetika brauchen. Dabei nimmt man an, dass die Betazellen in der Bauchspeicheldrüse während der Kurzzeit-Insulintherapie entlastet werden, und sich somit regenerieren. Eine aktuelle Meta-Analyse untersuchte die Ergebnisse von Studien, die zu diesem Thema erschienen sind, und die Qualitätskriterien (u.A. Patientenzahl >800) erfüllten.

Eine gepoolte Analyse von 7 Studien ergab, dass die post-intensive Insulintherapie die Betazell-Funktion um 1.13 Punkte verbesserte, und die Insulinresistenz um 0,57 Punkte verringerte. Die Resultate von 4 weiteren Studien, die die glykämische Remission (n: 559 Patienten) untersuchten, zeigten, dass die medikamentenfreie Remission nach 3-, 6-, 12- und 24-Monatiger Beobachtungszeit respektive 66.2%, 58%, 46% und 42% betrug. Das bedeutet, dass zum Beispiel etwa die Hälfte der Patienten nach einem Jahr immer noch keine Antidiabetika zur Blutzuckerkontrolle gebraucht haben, dass sie dabei normale Blutzucker-Werte aufwiesen.

Fazit: Intensive Kurzzeit-Insulintherapie kann bei Diabetes-Typ2-Patienten im Frühstadium die Betazell-Funktion und die Insulin-Resistenz verbessern, und somit die zugrundeliegende Ursachen für frühe DM-Typ2 korrigieren. Diese Therapie kann den natürlichen Verlauf von Diabetes modifizieren, und möglicherweise den Diabetikern Antidiabetika ersparen.

Medknowledge-Anmerkung: Man müsste die durchaus positiven Ergebnisse der Meta-Analyse als kurze Verschnaufpause betrachten, wenn die Patienten mit Prädiabetes oder Früh-Diabetes-II ihre Risikofaktoren und Lebensweise nicht ändern: Gewichtsabnahme, Bewegung, gesunde Ernährung.

1-Caroline Kaercher Kramer et al: Short-term intensive insulin therapy in type 2 diabetes mellitus: a systematic review and meta-analysis. The Lancet Diabetes & Endocrinology, Early Online Publication, 2 February 2013 

 

 

 

 

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen