Frei#  Bei TG4040 handelt es sich um ein modifiziertes Vaccinia Ankara (MVA) Virus mit Expression der Hepatitis C Virus (HCV) Proteine NS3, NS4 und NS5B. In der vorliegenden Phase-2-Open-Label-Studie in "Gastroenterology" untersuchte Wirksamkeit, Sicherheit und immuntherapeutische Eigenschaften einer Kombinationstherapie mit TG4040, pegyliertem Interferon-alpha-2a und Ribavirin (PEG-IFN?/RBV) bei Patienten mit chronischer HCV-Infektion.

Unbehandelte Patienten mit HCV Genotyp 1 Infektion wurden randomisiert einer der folgenden Gruppen zugeteilt: PEG-IFN?/RBV für 48 Wochen (Gruppe A, n = 31), PEG-IFN?/RBV für 4 Wochen mit anschließend PEG-IFN?/RBV für 44 Wochen und 6 Injektionen TG4040 (Gruppe B, n = 63) oder TG4040 für 12 Wochen (7 Injektionen) mit anschließend PEG-IFN?/RBV für 48 Wochen mit 6 Injektionen TG4040 (Gruppe C, n = 59). Primärer Endpunkt war ein vollständiges frühes virologisches Ansprechen, welches definiert war als HCV-RNA Level < 10 IU/ml nach 12-wöchiger Behandlung mit PEG-IFN/RBV.

In Gruppe C erreichten 64,2 % aller auswertbaren Patienten den primären Endpunkt (vollständiges frühes virologisches Ansprechen), in Gruppe A waren dies 30,0 % und 45,9 % in Gruppe B (p =0,0003 für Gruppe C versus A).

Der Anteil von Patienten mit anhaltender virologischer Antwort 24 Wochen nach Therapieende betrug in Gruppe C 58,2 % und war damit höher als in Gruppe A (48,4 %) und Gruppe B (50,8 %). HCV- und MVA-spezifische T-Zellantworten wurden hauptsächlich in Gruppe C festgestellt. Wie erwartet entwickelten die meisten Patienten mit TG4040-Behandlung anti-MVA-Antikörper.

Die Kombination von TG4040 und PEG-IFN?/RBV war annehmbar gut verträglich. Allerdings trat bei 3 Patienten mit HLA-Klasse II-Allel DRB01*04 eine PEG-IFN?-assoziierte Thrombozytopenie auf.

FAZIT: Patienten mit chronischer HCV-Infektion, die eine Immuntherapie mit TG4040 und anschließend TG4040 plus PEG-IFN?/RBV erhielten, erreichten häufiger ein vollständiges frühes virologisches Ansprechen als Patienten, die nur mit PEG-IFN?/RBV behandelt wurden. Somit sind T-Zell-aktivierende Immuntherapien bei Patienten mit chronischer HCV-Infektion wirksam.

1-Di Bisceglie AM et al. Efficacy of immunotherapy with TG4040, peg-interferon, and ribavirin in a phase 2 study of patients with chronic HCV infection. Gastroenterology 2014 Jul; 147:119.

 

 

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen