Die Inzidenz der Nierensteine steigt in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich an. Möglicherweise gibt es Korrelationen zwischen Wetter und Zunahme der Nierenstein-Erkrankungen. Eine aktuelle Studie (1) in „Journal of Endourology" untersuchte den Zusammenhang zwischen klimatischen Faktoren und Entstehung der Nierensteine.

Die Autoren verwendeten dafür die angemeldeten monatlichen Nierenstein-Fälle für 6 Jahre in einem New Yorker Krankenhaus. Sie werteten die Daten von 3647 Patienten-Besuchen, die zwischen 2007 und 2012 wegen Nierenkoliken in der Notaufnahme erfolgte.

Die wenigsten Patienten kamen im Februar (28.8 per 1000 Notaufnahme-Besuche), und die meisten im August (43.8). Es gab eine signifikante Korrelation zwischen der monatlichen Notaufnahme-Besuche und Temperatur sowie relativer Feuchtigkeit (P=0.06). Die Korrelation zwischen der Rate der monatlichen Nierenstein-Rate und Temperatur war besonders stark (P<0.01).

Fazit: Laut Autoren sei diese die erste Studie, die den Zusammenhang zwischen Nierenstein-Bildung und Klima in einer Stadt nördlich des sogenannten „Stone belt" Staaten in den USA zeigten. Gemeint ist damit, dass in New York im Vergleich zu den US-Südstaaten größere Temperatur-Schwankungen zwischen Winter und Sommer herrscht.

Anmerkung: Der Zusammenhang zwischen Nierenstein-Rate und Temperaturen waren stark, der mit der relativen Luftfeuchtigkeit eher schwach. Heiße Temperaturen sind anscheinend ein Risikofaktor für Nierensteine. Möglicherweise trinken die Menschen in den heißen Sommer-Monaten zu wenig, obwohl sie durch die Hitze und Schwitzen viel Flüssigkeit verlieren. Durch die Konzentrierung des Harns würde das Risiko für Nierensteine steigen.

Wir hatten kürzlich eine Studie über Antihypertensiva und Sommer-Synkopen vorgestellt, deren Ergebnisse eine gewisse Ähnlichkeit mit der jetzigen Studie zeigten: Ältere Menschen haben weniger Durstgefühl, und nehmen bei sehr warmem Wetter oft nicht mehr Flüssigkeit zu sich; wenn sie dann Antihypertensiva z.B. Diuretika einnehmen, neigen Sie zu sogenannten „Sommer-Snykopen".

1-SirohiMohit et al: Monthly Variations in Urolithiasis Presentations and Their Association with Meteorologic Factors in New York City. Journal of Endourology, Published in Volume: 28 Issue 5: April 18, 2014

 

 

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen