Frei#  Eine Beobachtungsstudie (1) aus Schweden verglich die beiden rivalisierenden Therapie-Methoden Radikale Prostatektomie und Strahlentherapie bei Prostatakrebs-Patienten.

Dafür wurden Daten aus dem schwedischen Patientenregister verwendet. Zwischen 1996 bis 2010 wurden 34.515 Männer in Schweden primär für Prostatakrebs behandelt, 21.553 mit radikaler Prostatektomie und 12.982 mit Radiotherapie. Patienten wurden anhand des Alters und Charlston-Morbiditäts-Score nach Risikogruppen (gering, mittel, hoch) unterteilt. Das Haupt-Outcome war die kumulative Inzidenz von Mortalität von Prostatakrebs und von anderen Ursachen. Multivariable-Analysen wurden durchgeführt, um statistische Verzerrungen aufgrund der Verteilung der Patienten zu korrigieren.

Patienten in der Radiotherapie-Gruppe waren älter, hatten häufiger einen fortgeschrittenen Prostatakrebs, erhöhte PSA-Werte und schwere Begleitkrankheiten, als die in der Prostatektomie-Gruppe.

Prostatakrebs-Mortalität bildete einen großen Anteil der Gesamt-Mortalität ab, der in Abhängigkeit von den vorhandenen Risiken anstieg. Bei Patienten mit Nicht-Metastasiertem Prostatakrebs war die Mortalität in der Prostatektomie-Gruppe niedriger als in der Radiotherapie-Gruppe (OR 1,76). Bei Patienten mit Metastasen gab es zwischen beiden Gruppen keine Unterschiede bezüglich der Mortalität. Subgruppen-Analysen zeigten, dass die Operation vor allem bei jungen und fitten Männern mit mittlerem bis hohem Risiko von Vorteil war.

Fazit: Die Ergebnisse dieser großen Beobachtungsstudie mit bis zu 15 Jahren Beobachtungszeit zeigt, dass Radikale Prostatektomie mit einer besseren Überlebensrate als die Strahlentherapie assoziiert ist. Das gilt insbesondere für Junge ansonsten gesunde Patienten mit lokalisiertem Prostatakrebs in den Mittel- und Hochrisiko-Gruppen.

Anmerkung: In den letzten Jahren wird bei alten Patienten mit lokalisiertem Prostatakrebs immer häufiger abwartende Haltung ohne aktive Therapie empfohlen. Es erscheint sinnvoll, dass weitere Studien zum Thema diese Therapie-Option in den Vergleich mit Operation und Strahlentherapie aufnehmen.

1-Sooriakumaran P et al. Comparative effectiveness of radical prostatectomy and radiotherapy in prostate cancer: Observational study of mortality outcomes. BMJ 2014 Feb 27; 348:g1502.

2-Charlson Comorbidity Index

 

 

 

 

 

 

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen