Frei#  Glucosamin und Chondroitin werden auch in Deutschland weiterhin als Chondroprotektiva (Knorpelaufbaupräparate) zur Arthrose-Therapie angewendet, obwohl ihre Wirksamkeit umstritten ist (2). Jetzt ist noch eine weitere randomisierte Studie in „Annals of Rheumatic Diseases" zum Thema erschienen (1).

Auch hier wurde festgestellt, dass Glucosamin und Chondroitin weder allein noch in Kombination die Symptome der Patienten mit Kniearthrose im Vergleich zu Placebo signifikant verringerten.

Anmerkung: Warum werden die Chondroprotektiva immer noch so oft eingesetzt, obwohl deren Wirksamkeit mehr als fraglich ist. Die Antwort ist vermutlich die Suche der Patienten und Ärzte nach schnellen und harmlosen Therapien bei einer Krankheit, bei der es keine schnellen Therapie-Optionen oder -Erfolge gibt.

1-Fransen M et al. Glucosamine and chondroitin for knee osteoarthritis: A double-blind randomised placebo-controlled clinical trial evaluating single and combination regimens. Ann Rheum Dis. 2015 May;74(5):851-8

2-Arthrose und Chondroprotektiva : Glucosamin (Dona®), Chondroitin-Sulfat und beides zusammen bei schmerzhafter Kniearthrose

 

 

 

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen