Agomelatin (Handelsname Valdoxan, Hersteller Servier) ist ein Derivat des Neurohormons Melatonin und stellt einen neuartigen Ansatz in der Behandlung von depressiven Episoden mit anschließender Erhaltungstherapie dar. Durch die Wirkung auf Melatonin- und Serotonin-Rezeptoren soll eine Verbesserung der Schlafqualität, der circadianen Rhythmik und der Aufmerksamkeit am Tage erreicht werden. Dabei ist mit vergleichsweise wenig unerwünschten Wirkungen zu rechnen und auch keine Symptomatik beim Absetzen des Medikaments zu erwarten. Für Patienten mit eingeschränkter Leberfunktion ist Agomelatin kontraindiziert. Agomelatin (Valdoxan) ist in Deutschland 2009 zur Therapie der Depression (Major Depression) zugelassen

Anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen