Frei#  Adipositas-Chirurgie führte in früheren Studien bei adipösen Patienten mit Typ-2-Diabetes in Kurzzeit-Studien (1 bis 2 Jahre) zu einer Besserung der Blutzuckerkontrolle. Eine randomisierte Studie (1) in der NEJM untersuchte zum ersten das Outcome in 3 Jahren bei übergewichtigen Patienten mit Diabetes-Typ-2 und schlechter Blutzuckerkontrolle.

Insgesamt 150 Patienten wurden entweder für intensive medikamentöse Therapie oder für Übergewicht-Operation plus Medikamente randomisiert. Als bariatrische Operation wurde Magenbypass oder Schlauchmagen-OP, und als Medikamente orale Antidiabetika und/oder Insulin eingesetzt. Der primäre Endpunkt war ein HbA1c-Wert 6.0% oder weniger. Das mittlere Alter betrug 48 Jahre, und das mittlere HbA1c war zu Beginn der Studie 9.3%, das mittlere BMI 36.

Nach 3 Jahren wurde das primäre Endziel HbA1c <6% von 5% der Patienten in der Medikamente-Gruppe, 38% in der Magenbypass-Gruppe und 24% in der Schlauchmagen-Gruppe erreicht. Die Anwendung der Antidiabetika, inklusiver Insulin, war in den OP-Gruppen deutlich niedriger. Des Weiteren nahmen die Patienten in den OP-Gruppen signifikant mehr ab, als die in der Medikamenten-Gruppe (etwa 22kg vs. 4 kg). Die Lebensqualität war in den OP-Gruppen ebenfalls besser als in der Gruppe mit der konservativen Therapie. Es gab keine schweren Spät-OP-Komplikationen.

Fazit: Bei adipösen Patienten mit unkontrollierter Diabetes-Typ-2 führte die 3-Jährige intensive Medikamenten-Therapie plus Adipositas-OP zu einer deutlich besseren Blutzuckerkontrolle als die alleinige medikamentöse Therapie. Die Lebensqualität und die Gewichtsabnahme-Rate in den OP-Gruppen waren ebenfalls besser. Die Patienten in den OP-Gruppen nahmen des Weiteren weniger Antidiabetika ein.

Anmerkung: Angesichts dieser durchweg positiven Resultate möchten wir nur kurz anmerken, dass eine Studie in der Fachzeitschrift Obesity Surgery (2) 2012 gezeigt hatte, dass etwa einem Drittel der "geheilten" Patienten nach einem Magenbypass innerhalb von 5 Jahren erneut einen Diabetes-Typ-II-Rezidiv entwickelt.

1- Philip R. Schauer et al: Bariatric Surgery versus Intensive Medical Therapy for Diabetes — 3-Year Outcomes. NEJM STAMPEDE Investigators March 31, 2014DOI: 10.1056/NEJMoa1401329

2-Adipositaschirurgie: Magenbypass und Diabetes-Rezidivrisiko, 30.11.2012

 

 

 

 

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen