Eine aktuelle Studie (1) aus Australien untersuchte den Zusammenhang zwischen Statineinnahme und Schmerzen bei alten Menschen (> 70 Jahre) mit Krebskrankheit.

Krebspatienten aus einer onkologischen Ambulanz in Adelaide füllten einen strukturierten Umfragebogen über Medikamente, Komorbiditäten und Schmerzen (VAS-Score) aus. Klinische Variablen wurden angepasst.

35% der Patienten im Alter von 70 bis 79 Jahren und 39% über 80 nahmen Statine. Nach Anpassung der klinischen Variablen war die Statin-Anwendung bei über 80-Jährigen mit generalisierten Schmerzen assoziiert, nicht jedoch bei Patienten unter 80.

Die Hälfte der Patienten unter Statintherapie befand sich in palliativer Therapie. Ebenfalls etwa die Hälfte der über 80-Jährigen nahmen die Statine zur Primärprävention für kardiovaskuläre Krankheiten.

Fazit: Bei sehr alten Patienten (> 80 J) war die Statin-Therapie mit generalisierten Schmerzen assoziiert.

Anmerkung: Bekanntlich können Statine muskuloskeletale Nebenwirkungen wie Rhabdomyolyse auslösen. Anscheinend sind die älteren Patienten dafür besonders empfindlich.

Des Weiteren sollten die Ärzte die Sinnhaftigkeit einer kardiovaskuläre Primärprävention mit Statinen bei alten Krebspatienten in Frage stellen.

1- Turner JP et al. Statin use and pain in older people with cancer: A cross-sectional study. J Am Geriatr Soc. 2014 Oct;62(10):1900-5

 

 

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen