Hintergrund: Amiodaron ist ein wirksames Medikament zur Verhinderung von Vorhofflimmern, aber es hat Auswirkungen auf den Metabolismus von Warfarin.Des Weiteren gibt es Hinweise, dass Antiarryhtmika den Outcome bei Vorhofflimmern-Patienten verschlechtern können. Eine aktuelle Studie (1) untersuchte den Zusammenhang zwischen großen thrombotischen Ereignissen und Blutungen mit dem Gebrauch von Amiodaron im Rahmen der ARISTOTLE-Studie (2 // ARISTOTLE = Apixaban for Reduction in Stroke and Other Thrombembolic Events in Atrial Fibrillation = Apixaban zur Reduktion von Schlaganfällen und anderen thrombembolischen Ereignissen bei Vorhofflimmern).

Frei#  Bei Patienten mit ischämischem Schlaganfall gehört die Diagnostik für Vorhofflimmern zum Routine-Schlaganfall-Workup. Möglicherweise kann Langzeit-EKG zur Identifizierung des paroxysmalen, bis dahin nicht-diagnostizierten Vorhofflimmerns beitragen. Eine aktuelle Studie (1) aus Deutschland ging dieser Frage nach.

Zusätzliche Informationen