Verhindern Ursodeoxycholsäure und höherer Fettanteil in der Diät Gallensteinbildung bei Gewichtsabnahme? - Metaanalyse auf Basis randomisiert-kontrollierter Studien.

Die Prävalenz von Gallensteinen ist einerseits umso höher, je fettleibiger eine Bevölkerung ist, andererseits ist auch ein rascher Gewichtsverlust ein Risikofaktor für die Bildung von Gallensteinen. In einer randomisiert-kontrollierten Studie (1) wurde systematisch untersucht, mit welchen Strategien erwachsene Personen die Steinbildung verhindern können, wenn sie Gewicht abnehmen.

Zur Debatte standen hier lediglich nicht-chirurgische Strategien zur Gallensteinprävention. Auf elektronischem und herkömmlich analogem Wege wurden zu dieser Fragestellung insgesamt 13 Studien mit 1836 adipösen Teilnehmern (BMI > 30) ausfindig gemacht. Den Gewichtsverlust hatten die Teilnehmer dabei im Rahmen von Diäten (8 Studien) oder bariatrischen Operationen (5 Studien) erzielt.

Alle Studien verglichen die Einnahme von Ursodeoxycholsäure (UDC; Handelsname unter anderem Ursofalk) oder fettreiche Diäten während der Gewichtsabnahme mit Regeleingriffen. Es wurden Metaanalysen nach dem Random-Effects-Modell erstellt; Heterogenität und Bias wurden mittels Subgruppen-, Sensitivitäts-, Regressions- und Sequenzanalysen beschrieben. Ob sich Gallensteine bildeten oder nicht, wurde mittels Ultraschall objektiviert.

-Es zeigte sich, dass UDCA das Risiko der Steinbildung im Vergleich zu den Regelmaßnahmen reduzierte (Risikoverhältnis 0,33, Number needed to trat = 9). In denjenigen Studien, in denen lediglich eine Diät durchgeführt wurde, war dieser Effekt signifikant ausgeprägter zu beobachten (Risikoverhältnis 0,17) als in den Studien, in denen die Patienten eine bariatrische Operation erhielten (Risikoverhältnis 0,42; Test auf Unterschiede der Untergruppen: P = 0,03).

- Unter UDCA war die Gefahr geringer, symptomatische Gallensteine zu entwickeln und eine Cholezystektomie durchführen zu müssen (Risikoverhältnis 0,20).

-Auch Diäten mit einem hohen Fettanteil verringerten im Vergleich zu Diäten mit einem niedrigen Fettanteil das Auftreten von Gallensteinen (Risikoverhältnis 0,09).

FAZIT: Hier wurden mehrere randomisiert-kontrollierte Studien einer Metaanalyse zugrunde gelegt. Diese ergab, dass die Bildung von Gallensteinen während einer Gewichtsabnahme durch UDCA und/oder einem höheren Fettanteil in der Diät verhindert werden kann.

1-Stokes CS et al. Ursodeoxycholic acid and diets higher in fat prevent gallbladder stones during weight loss: A meta-analysis of randomized controlled trials. Clin Gastroenterol Hepatol. 2014 Jul;12(7):1090-1100.e2. doi

 

 

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen