Die einflussreiche US-Fachgesellschaft American College of Physicians (ACP) hat neue Empfehlungen zur Prävention der Nierenstein-Rezidive publiziert (1). Die Kernaussagen sind:

-Patienten sollten so viel trinken, dass sie täglich etwa 2 Liter Urin ausscheiden, um die Harnsteinbildung zu reduzieren.

-Medikamentöse Monotherapie mit Thiazid-Diuretika, Citrate oder Allopurinol sollten bei Patienten eingesetzt werden, die trotz Einhaltung der Empfehlung für vermehrte Flüssigkeits-Einnahme erneut Nierensteine entwickelt hatten.

Die Leitlinie ist im Internet als Volltext zugänglich. Dort sind auch Tabellen mit Auflistung der Evidenzlage für einzelne diätetische und therapeutische Maßnahmen zu sehen.

1-Qaseem et al. Dietary and pharmacologic management to prevent recurrent nephrolithiasis in adults: A clinical practice guideline from the American College of Physicians. Ann Intern Med. 2014;161(9):659-667

 

 

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen