Eine aktuelle Studie in "Annals of Surgery" untersuchte bei Patienten mit und ohne Diabetes Mellitus das Risiko für Komplikationen bei postoperativer Hyperglykämie (1).

Die Autoren analysierten dafür die Daten von "Surgical Care and Outcomes Assessment Program" für Komplikationen nach abdominellen, vaskulären und vertebralen Operationen in 53 Krankenhäusern im Bundesland Washington in den USA.

Von insgesamt 40.836 Patienten (mittleres Alter 54 Jahre) hatten 19% Diabetes.

47% hatten perioperative Blutzucker-Bestimmungen in den ersten 2 postoperativen Tagen, und 18% dabei Blutzucker > 180mg/dL.

Diabetes-Patienten hatten insgesamt höhere Komplikationsrate als die Nicht-Diabetiker (12% vs. 9%).

Die Wissenschaftler fanden bei Diabetikern keine Assoziation zwischen den Blutzucker-Werten und Komplikationen. Bei Nicht-Diabetikern höhere Blutzucker-Werte waren überraschend mit einem erhöhten Risiko für Komplikationen assoziiert war: je höher der Blutzucker, desto größer das Risiko.

Fazit: Postoperative Hyperglykämie war bei Nicht-Diabetikern jedoch NICHT bei Diabetikern mit einem erhöhten Komplikationsrisiko assoziiert. Anders gesagt kann postoperative Hyperglykämie lediglich bei Nicht-Diabetikern das Risiko für Komplikationen voraussagen.

Dieser paradoxe Effekt wird vermutlich durch die Unterversorgung mit Insulin hervorgerufen. Des Weiteren könnte die Hyperglykämie bei Nicht-Diabetikern ein Zeichen von Stress und Schwere der zugrundeliegenden Krankheit sein, während es bei Diabetiker oft auf eine schlechte temporäre Blutzucker-Einstellung zeigt.

1-Kotagal M et al. Perioperative hyperglycemia and risk of adverse events among patients with and without diabetes. Ann Surg. 2014 Apr 17

 

 

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen