Bei stationären Patienten die an Leberzirrhose erkrankt sind, ist insgesamt ein erhöhtes Risiko für Stürze. Der oft schlechte Zustand der Patienten, unter anderem das Vorhandensein von hepatischer Enzephalopathie, niedrigem Blutdruck (Volumen-Verteilung, oft Beta-Blocker-Therapie) und die Polymedikation sind dafür mögliche Gründe. Eine aktuelle Studie (1) untersuchte die spezifischen Risikofaktoren für das Sturzrisiko der Leberzirrhose-Patienten.

Anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen